Startseite / Pferderennsport / Traben Berlin-Mariendorf: Derby-Triumph für Thorsten Tietz

Traben Berlin-Mariendorf: Derby-Triumph für Thorsten Tietz

Lokalmatador steuert 40:10-Mitfavoriten Days of Thunder zum Sieg.
Der vierjährige Hengst und Mitfavorit Days of Thunder (40:10) gewann am Sonntag auf der Trabrennbahn in Berlin-Mariendorf mit Lokalmatador Thorsten Tietz (Foto) im Sulky das mit 325.226 Euro dotierte 127. Deutsche Traber-Derby. Für den früher auch in Recklinghausen engagierten Tietz war es der erste Triumph im „Blauen Band“, das in diesem Jahr erstmals den vierjährigen Trabern vorbehalten war. Bislang hatten stets Dreijährige um den begehrten Titel gekämpft.

Sicher mit einer Länge verwies der neue Derbysieger den 15:10-Favoriten Usain Lobell mit Abo-Siegfahrer Robin Bakker (Deurze/NL) auf den zweiten Rang. Knapp dahinter wurde der Außenseiter Grand Ready Cash (106:10) mit Dion Tesselaar (Willemsoord) Dritter.

Lorens Flevo (137:10), der vor einem Jahr überraschend das letzte Dreijährigen-Derby für sich entschieden hatte, musste sich mit dem deutschen Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk (Willich) im Sulky diesmal mit Rang sieben begnügen und verpasste dadurch einen möglichen historischen Doppelerfolg.

„Goldhelm“ Nimczyk tröstete sich mit zwei Siegen und zwei zweiten Plätzen im Rahmenprogramm. Den Jugend-Preis für Zweijährige (20.000 Euro) schnappte sich der 16:10-Favorit Yin Yang und die mit 15.000 Euro dotierte Rekordmeile ging an Inspector Bros (67:10). Beide Sieger wurden vom Niederländer Jaap van Rijn gesteuert. Im B-Finale zum Traber-Derby (20.000 Euro) triumphierte Hockstedt (34:10) mit Victor Gentz für Berliner Farben.

Der Rennveranstalter in der Hauptstadt verzeichnete in insgesamt 14 Prüfungen einen Wettumsatz von 701.040 Euro. Das entspricht einem Schnitt von 50.074 Euro pro Rennen. Auf der Rennbahn selbst wurden 323.735 Euro (Schnitt 23.123 Euro) gewettet.

Foto-Quelle: traberpixx.de

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Iffezheim: Saisonfinale rund um Weihnachtsmarkt

Am Samstag stehen ab 10.50 Uhr sieben Rennen auf dem Programm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.