Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Dortmund: Silke Seidel soll Vize-Präsidentin werden

Borussia Dortmund: Silke Seidel soll Vize-Präsidentin werden

Nachfolge von Dr. Reinhard Rauball soll Dr. Reinhold Lunow antreten.


Die Mitglieder des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund werden im November einen neuen Präsidenten wählen. Amtsinhaber Dr. Reinhard Rauball (Foto) hat dem Wahlausschuss in Dr. Reinhold Lunow bekanntlich bereits seinen langjährigen Stellvertreter als Nachfolger vorgeschlagen. Für den Fall einer Nominierung Lunows hat der Vorstand nun seinerseits einen konkreten Vorschlag unterbreitet.

Dem Vorsitzenden des Wahlausschusses, Dr. Winfried Materna, empfahl der Vorstand des eingetragenen Vereins, Silke Seidel auf der nächsten Mitgliederversammlung als neue Stellvertreterin des Präsidenten zur Wahl vorzuschlagen. Die 1962 in Dortmund geborene Seidel ist dem BVB seit vielen Jahren eng verbunden, verfügt über einschlägige Gremienerfahrung und ist im Hause Borussia Dortmund aktuell Mitglied des Aufsichtsrates der Kommanditgesellschaft auf Aktien.

Seidel war in der Vergangenheit unter anderem eng in die Planung und den Bau des BVB-Trainingszentrums Hohenbuschei sowie des Nachwuchsleistungszentrums im Stadtteil Brackel involviert und engagierte sich zuletzt intensiv beim Umbau des Vereinsmuseums BORUSSEUM.

Foto-Quelle: Borussia Dortmund

Das könnte Sie interessieren:

FC Viktoria Köln: Spieler als Helfer für guten Zweck im Einsatz

Engelhardt und Hemcke verpacken Geschenke für hilfsbedürftige Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.