Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Neues S04-Projekt: „GEmeinsam Meter machen“ für guten Zweck

Neues S04-Projekt: „GEmeinsam Meter machen“ für guten Zweck

Verlosung des Aufstiegs-Pullis von Mike Büskens sorgt für Startkapital.


Um Kräfte zu bündeln und in herausfordernden Zeiten zusammen Gutes für Gelsenkirchen zu tun, starten die Stiftung „Schalke hilft!“ des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 und die Initiative „Mike macht Meter“, ein Projekt von S04-Aufstiegstrainer Mike Büskens und der „Stiftung Schalker Markt“, eine neue Aktion. In den nächsten Monaten werden die drei Partner „GEmeinsam Meter machen“.

Der einstige „Eurofighter“ und aktuelle Schalker Co-Trainer Mike Büskens wird als Gesicht des Projekts soziale, wohltätige Einrichtungen in Gelsenkirchen in den Fokus rücken und dabei von „Schalke TV“ begleitet. Ziel ist es, diesen Organisationen mit Reichweite und Geld bei ihrer wichtigen Arbeit zu unterstützen. Der Erlös der Verlosung von „Buyos“ Aufstiegs-Pulli (inklusive Meet & Greet) aus dem legendären „Aufstiegsendspiel“ gegen den FC St. Pauli (3:2 nach 0:2-Rückstand) wird dabei als Startkapital dienen.

Die Verlosung fand am Samstag rund um das Bundesliga-Heimspiel gegen den 1. FC Union Berlin (1:6) statt. Lose konnten ab Toröffnung bis zum Anpfiff der zweiten Halbzeit an einem Stand am Mitgliedseck sowie auf dem Arenaring für vier Euro (nur Barzahlung) erworben werden. Schalkes Frauenfußballabteilung unterstützte die Aktion tatkräftig und war rund um die VELTINS-Arena unterwegs. Der Gewinner wurde direkt nach dem Abpfiff bekanntgegeben. Außerdem wurden 2×2 Tickets für ein anderes Heimspiel verlost.

„Wir freuen uns sehr, dass wir die gemeinsame Reichweite von Schalke 04, Mike Büskens und der Stiftung Schalker Markt nutzen werden, um mehr Licht auf die wichtige Arbeit der Organisationen zu werfen, die jeden Tag ihren Beitrag leisten, um Menschen in Gelsenkirchen zu helfen. Sie sollen eine Gelegenheit erhalten, über ihre Arbeit und die Situation in unserer Stadt zu berichten“, erklärt Sebastian Buntkirchen, Geschäftsführer von „Schalke hilft!“ – und ergänzt: „Die Probleme in Gelsenkirchen sind allseits bekannt. Dabei ist es zu befürchten, dass sie im Winter vor allem durch die Preiskrise im Energiesektor noch größer werden. Umso wichtiger ist es, die oftmals unsichtbaren Helfer nachhaltig zu unterstützen.“

Für Mike Büskens ist soziales Engagement für Gelsenkirchen und seine Menschen seit vielen Jahren ein wichtiges Anliegen. Der Co-Trainer des FC Schalke 04 und Gründer von „Mike macht Meter“ sagt zum Projektstart: „Der Verein und seine Protagonisten tragen eine große Verantwortung. Sie müssen ihre Strahlkraft nutzen, um Gutes für Gelsenkirchen zu tun. Bedarf gibt es genug – leider. Immer wieder werden Menschen Unterstützung benötigen, um in schwierigen Situationen gut durchs Leben zu kommen. Das erleben wir mit Mike macht Meter und der Stiftung Schalker Markt jeden Tag.“

Olivier Kruschinski, Vorstandsvorsitzender der „Stiftung Schalker Markt“, ergänzt: „Wir wollen diejenigen unterstützen, die sich für das Wohl anderer Menschen einsetzen. Als Stiftung Schalker Markt freuen wir uns auf das gemeinsame Projekt und die vielen engagierten Menschen, die wir kennenlernen werden.“

Foto-Quelle: FC Schalke 04

Das könnte Sie interessieren:

Vor 8.000 Fans: Alexander Hahn bringt SC Preußen auf Kurs

Innenverteidiger trifft bei 2:0 gegen SC Wiedenbrück zur Führung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.