Startseite / Fußball / Rot-Weiß Oberhausen: Patrick Bauder bleibt Sportlicher Leiter

Rot-Weiß Oberhausen: Patrick Bauder bleibt Sportlicher Leiter

32-jähriger Ex-Spieler verlängert seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2025.


Patrick Bauder (Foto) bleibt weiterhin Sportlicher Leiter des West-Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen. Der 32-Jährige wird seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bis zum 30. Juni 2025 verlängern und somit die sportlichen Geschicke der „Kleeblätter“ weiter in die Hand nehmen. Von 2012 bis 2019 lief Bauder als Mittelfeldspieler, darunter auch zwei Jahre als Kapitän, für die Rot-Weißen auf, ehe er nach dem Ende seiner aktiven Karriere als Nachfolger des zu Rot-Weiss Essen gewechselten Jörn Nowak das Amt des Sportlichen Leiters übernahm.

„Der Vorstand schenkt Patrick Bauder weiterhin das Vertrauen, das er sich aufgrund seiner bisher erbrachten Leistungen verdient hat“, betonte die RWO-Vereinsführung. „Wir befinden uns auf einem guten Weg mit ihm und sind der Überzeugung, dass er die Entwicklungspotentiale des Vereins ausschöpfen wird. Patrick ist bereits seit langer Zeit Teil des Vereins und trägt das Kleeblatt in der Brust. Wir werden unsere Zusammenarbeit, wie bisher gelebt, weiterhin vertrauensvoll und kommunikativ fortführen. Seine Aufgabenfelder bei Rot-Weiß Oberhausen sind vielfältig und beinhalten dabei Leistungen, die außerhalb der Kernaufgabe zu erbringen sind, ohne diese dabei aus den Augen zu verlieren.“

Bauder selbst erklärt: „Zunächst einmal möchte ich mich beim Vorstand für das Vertrauen in meine Person und die entgegengebrachte Wertschätzung bedanken. Wir haben in den letzten Jahren gesehen, was wir uns mit unserer Malocher-Mentalität aufgebaut haben. Jeder weiß, was mir der Verein bedeutet, so dass es mich sehr freut, dass wir den eingeschlagenen Weg gemeinsam weitergehen, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein. Deshalb blicke ich zuversichtlich auf die kommenden Jahre mit dem Verein und der Stadt.“

Foto-Quelle: Rot-Weiß Oberhausen

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Bocholt: Einstand von Trainer Sven Schuchardt missglückt

0:1-Heimniederlage im Nachholspiel gegen Fortuna Köln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.