Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FC Schalke 04: Ex-Düsseldorfer Kenan Karaman ist jetzt „Knappe“

FC Schalke 04: Ex-Düsseldorfer Kenan Karaman ist jetzt „Knappe“

28-jähriger Stürmer spielte schon bei TSG Hoffenheim unter Frank Kramer.
Der letzte Zugang des Sommer-Transferfensters beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 kommt aus der Süper Lig: Die „Knappen“ nahmen Kenan Karaman (Foto) unter Vertrag. Der variabel einsetzbare Angreifer wechselt ablösefrei vom türkischen Tabellenführer Besiktas Istanbul nach Gelsenkirchen und hat ein bis zum Ende der Saison 2024/2025 gültiges Arbeitspapier unterschrieben. Über die weiteren Modalitäten haben alle Beteiligten Stillschweigen vereinbart.

„Durch die Verpflichtung von Kenan Karaman erweitern wir noch einmal unsere Möglichkeiten in der Angriffsreihe, erklärt S04-Sportdirektor Rouven Schröder. „Kenan bringt die aus unserer Sicht passende Mischung aus Körperlichkeit und Geschwindigkeit mit und ist damit für alle Positionen in der Offensive eine Option. Neben seiner sportlichen Qualität kann seine Erfahrung von mehr als 100 Bundesliga-Spielen und über 30 Länderspielen im Kampf um den Klassenverbleib ein Faktor werden – gerade in den engen, entscheidenden Momenten.“

Das sieht auch Schalkes Cheftrainer Frank Kramer so: „Ich kenne Kenan schon über zehn Jahre. Wir haben bereits in Hoffenheim zusammengearbeitet, als er gerade frisch aus der U 19 zur zweiten Mannschaft kam. Im Laufe seiner Karriere hat er sich zu einem Offensivallrounder entwickelt, der auf beiden Flügeln und im Zentrum eingesetzt werden. Er ist voll im Saft und wird uns direkt zur Verfügung stehen.“

Kenan Karaman ergänzt: „Schalke 04 verbinde ich mit Werten, mit denen ich mich zu 100 Prozent identifizieren kann: Leidenschaft, Emotionen und ehrliche Arbeit. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit dem Team loslegen zu können – und natürlich freue ich mich auch darauf, wieder auf Frank Kramer zu treffen, mit dem ich bereits erfolgreich zusammengearbeitet habe.“

Der 28-jährige Karaman, geboren am 5. März 1994 in Stuttgart, landete über die Stationen MTV, VfB und Kickers in seiner Heimatstadt als 15-Jähriger in der Nachwuchsabteilung der TSG 1899 Hoffenheim, für die er am 2. März 2014 auch in der Bundesliga debütierte. Nach vier weiteren Begegnungen im Trikot der Kraichgauer lief der Rechtsfuß vier Spielzeiten für Hannover 96 sowie drei Jahre für Fortuna Düsseldorf auf. Zuletzt stürmte Karaman in 35 Pflichtspielen für Besiktas Istanbul und kam dabei auch in der Champions League zum Einsatz.

Mit der Nationalmannschaft der Türkei nahm der Angreifer im letzten Kalenderjahr an der Europameisterschaft teil und kam dabei in allen Begegnungen zum Einsatz. In seiner Vita stehen bislang 31 Länderspiele (sechs Tore).

Foto-Quelle: FC Schalke 04

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Mönchengladbach muss für Rauchtöpfe und Banner zahlen

Sportgericht verhängt 20.000 Euro Strafe für „unsportliches Verhalten“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.