Startseite / Fußball / Oberliga / FC Kray: Rudi Zedi jetzt auch als Interimstrainer am Ball

FC Kray: Rudi Zedi jetzt auch als Interimstrainer am Ball

Sportlicher Leiter war auch schon bei Ex-Klub Straelen eingesprungen.


Nach dem plötzlichen Rücktritt von Trainer Fabian Springob (auf dem Foto rechts) beim noch sieglosen Niederrhein-Oberligisten FC Kray steht jetzt fest, wie es an der Seitenlinie der Essener weitergeht. Interimsweise übernimmt der Sportliche Leiter Rudolf „Rudi“ Zedi (links) auch das Traineramt. Bereits in der Vorsaison war der 48-jährige gebürtige Essener während seiner Zeit beim West-Regionalligisten SV Straelen mehrfach an der Seitenlinie eingesprungen.

„Im Fußball hat man keine Zeit zu verlieren. Wir sind mit potenziellen Trainerkandidaten in Gesprächen. Noch können wir aber nicht beurteilen, wann eine Entscheidung erfolgen wird. Bis es soweit ist, gibt es die Interimslösung mit mir gemeinsam mit dem bisherigen Assistenten Matthias Walter und Torwart-Trainer Ralf Schiessl“, bestätigt Zedi.

Nach bislang zwei Unentschieden und vier Niederlagen aus den ersten sechs Begegnungen belegt der FC Kray mit zwei Punkten den vorletzten Tabellenplatz. Am nächsten Spieltag steht die Partie bei Ratingen 04/19 (Sonntag, 18. September, 15 Uhr) auf dem Programm.

Foto-Quelle: SV Straelen

Das könnte Sie interessieren:

SG Wattenscheid 09 trennt sich von Trainer Christian Britscho

Regionalliga-Absteiger jetzt Schlusslicht in der Oberliga Westfalen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.