Startseite / Fußball / 3. Liga / 9:0 gegen 1. FC Wülfrath! Rot-Weiss Essen souverän im Achtelfinale

9:0 gegen 1. FC Wülfrath! Rot-Weiss Essen souverän im Achtelfinale

Ron Berlinski und Luca Wollschläger schnüren jeweils Dreierpack.

Der Drittligist Rot-Weiss Essen hat das Achtelfinale im Niederrheinpokal erreicht. In der zweiten Runde setzte sich RWE beim Landesligisten 1. FC Wülfrath souverän 9:0 (5:0) durch. Zum Erfolg der Essener steuerten die beiden Neuzugänge Ron Berlinski (1./14./17) und Luca Wollschläger (22./25./66.) jeweils einen Dreierpack bei. Außerdem trugen sich Oguzhan Kefkir (48.), Felix Götze (51.) und Kevin Holzweiler (74.) für die Mannschaft von RWE-Cheftrainer Christoph Dabrowski (Foto) in die Torschützenliste ein.

Neben Rot-Weiss Essen löste auch der Wuppertaler SV aus der Regionalliga West das Ticket für die Runde der letzten 16 Mannschaften. Beim Bezirksligisten VfL Benrath setzte sich der WSV 5:2 (3:1) durch. Für die Bergischen trafen Valdet Rama (13./15.), Lewin Alexander D’Hone (17.) und Serhat Semih Güler (72./75.).

Der Gewinner des Niederrheinpokals qualifiziert sich in der nächsten Saison für die erste Runde des DFB-Pokals.

Das könnte Sie interessieren:

Arminia Bielefeld: Torhüter Martin Fraisl verlängert langfristig

Ex-Schalker ist seit dem 6. Spieltag unumstrittene Nummer eins im Kasten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.