Startseite / Fußball / 3. Liga / SV Waldhof Mannheim: Ex-Schalker Höger muss einmal zuschauen

SV Waldhof Mannheim: Ex-Schalker Höger muss einmal zuschauen

Sperre des 32-Jährigen nach Roter Karte bei 0:1 in Ingolstadt steht fest.
Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Marco Höger (Foto) vom Drittligisten SV Waldhof Mannheim im Einzelrichterverfahren nach Anklage-Erhebung durch den DFB-Kontrollausschuss „wegen unsportlichen Verhaltens“ mit einer Sperre von einem Meisterschaftsspiel der 3. Liga belegt. Höger war in der 67. Minute der Partie beim FC Ingolstadt 04 (0:1) am zurückliegenden Wochenende wegen einer Notbremse von Schiedsrichter Dr. Robin Braun (Wuppertal) des Feldes verwiesen worden.

Marco Höger beziehungsweise sein Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist somit rechtskräftig. Der 32-jährige Mittelfeldspieler, der während seiner Karriere unter anderem 159 Bundesliga-Einsätze für den FC Schalke 04 und den 1. FC Köln absolviert hat, wird somit das Heimspiel am Samstag, 14 Uhr, gegen den SV Wehen Wiesbaden verpassen. In der Partie beim VfL Osnabrück (1. Oktober, 14 Uhr) darf er wieder mitwirken.

Das könnte Sie interessieren:

FC Viktoria Köln: Spieler als Helfer für guten Zweck im Einsatz

Engelhardt und Hemcke verpacken Geschenke für hilfsbedürftige Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.