Startseite / Fußball / ETB Schwarz-Weiß Essen: Dank Noel Futkeu auf Platz zwei

ETB Schwarz-Weiß Essen: Dank Noel Futkeu auf Platz zwei

Überragender Offensivspieler trifft bei 3:2 in Duisburg dreimal.
Riesenjubel beim ETB Schwarz-Weiß Essen: Die Mannschaft von Trainer Damian Apfeld gewann in der Oberliga Niederrhein beim Tabellenletzten FSV Duisburg nach einem zweimaligen Rückstand noch 3:2 (1:1) und rückte mit jetzt 17 Punkten auf den zweiten Tabellenplatz vor. Spitzenreiter bleibt die SSVg Velbert (20 Zähler). Alle drei ETB-Treffer gingen auf das Konto des überragenden Offensivspielers Noel Futkeu (auf dem Foto in der Mitte), der von der U 21 des 1. FC Köln zum Uhlenkrug gewechselt war.

„In den ersten 20 bis 25 Minuten hatten wir extreme Probleme, daher ist der FSV Duisburg auch verdient in Führung gegangen“, sagte Trainer Apfeld (rechts). „Wir hatten keinen Zugriff, haben viele technische Fehler gemacht und kamen überhaupt nicht ins Spiel. Wir haben dann ein bisschen aufgedreht und konnten auch den Ausgleich erzielen. Bis zur Halbzeit war es dann auch richtig gut. Nach der Pause ist das Spiel dann ein bisschen vor sich hingeplätschert. Wir haben wieder den Zugriff verloren und der FSV macht dann durch einen Fernschuss das 2:1. Danach haben wir aber eine gute Mentalität gezeigt und hatten mit Noel Futkeu den Matchwinner in unseren Reihen. Am Ende war es ein Arbeitssieg in einem ganz schwierigen Spiel. Die drei wichtigen Punkte nehmen wir gerne mit, aber beim nächsten Mal müssen wir es spielerisch wieder besser machen.“

Bereits am kommenden Mittwoch (21. September) geht es für den ETB in der Meisterschaft weiter. Ab 19 Uhr wird dann der TVD Velbert am Uhlenkrug erwartet.

Foto-Quelle: ETB Schwarz-Weiß Essen

Das könnte Sie interessieren:

VfL Bochum: Pokal-Tickets zunächst für Dauerkarten-Inhaber

„Wandlungsphase“ für Revierderby gegen BVB dem 5. bis 14. Dezember.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.