Startseite / Fußball / 3. Liga / FC Erzgebirge Aue: Timo Rost ist nicht mehr Cheftrainer

FC Erzgebirge Aue: Timo Rost ist nicht mehr Cheftrainer

Zweitliga-Absteiger hat den 44-Jährigen nach neun Spielen freigestellt.Timo Rost ist nicht länger Trainer des Drittligisten FC Erzgebirge Aue. Der Zweitliga-Absteiger hat den 44-Jährigen nach einer Sitzung der Vereinsgremien von seinen Aufgaben freigestellt. Rost hatte die Mannschaft erst im Sommer übernommen. Nach neun Spieltagen sind die „Veilchen“ das einzige noch sieglose Team. Drei Zähler bedeuten den letzten Tabellenplatz.

Nach seiner aktiven Karriere, während der er 145 Bundesliga-Partien für den VfB Stuttgart und den FC Energie Cottbus absolviert hatte, startete Rost beim damaligen Bayernligisten FC Amberg (2013 bis 2016) seine Trainer-Laufbahn. Über die U 23 der SpVgg Greuther Fürth landete er im September 2018 bei der SpVgg Bayreuth, die er in der zurückliegenden Saison zum erstmaligen Aufstieg in die 3. Liga führte. Anschließend entschied sich Rost für den Wechsel nach Aue.

Die Mannschaft des FC Erzgebirge Aue wird nun interimsmäßig unter der Leitung von Carsten Müller, Leiter des Nachwuchsleistungszentrum, auf das Sachsenpokalspiel am Sonntag (ab 16 Uhr) beim FC Eilenburg vorbereitet. Eine Nachfolgeregelung will der FC Erzgebirge zeitnah vorstellen.

Das könnte Sie interessieren:

Ex-Duisburger Felix Wiedwald beendet aktive Laufbahn

32-jähriger Torhüter hat 73 Bundesliga- und 62 Zweitliga-Partien bestritten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.