Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 1. FC Köln: Vorstand um Dr. Werner Wolf im Amt bestätigt

1. FC Köln: Vorstand um Dr. Werner Wolf im Amt bestätigt

Aktuelle Besetzung erhält von Mitgliedern große Zustimmung.
Der Vorstand des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln ist auf der Mitgliederversammlung 2022 in der LANXESS arena mit überwältigender Mehrheit wiedergewählt worden. Präsident Dr. Werner Wolf (auf dem Foto in der Mitte) und die Vizepräsidenten Eckhard Sauren (links) sowie Dr. Carsten Wettich treten ihre zweite Amtszeit an und stehen damit weitere drei Jahre an der FC-Spitze.

Auf der Mitgliederversammlung des 1. FC Köln in der LANXESS arena stimmten die Mitglieder mit 91,82 Prozent der abgegebenen Stimmen (662 Ja-Stimmen, 59 Nein-Stimmen und 68 Enthaltungen) für eine Wiederwahl von Präsident Dr. Werner Wolf und der Vizepräsidenten Eckhard Sauren sowie Dr. Carsten Wettich. „Wir wollen für euch als Vorstandsteam nicht nur nahbar und authentisch bleiben, sondern weiterhin hart für und vor allem mit euch arbeiten, um Schritt für Schritt das fantastische Potential unseres Vereins freizusetzen. Wir brauchen euch und eure Kraft, um unsere Ziele zu erreichen“, erklärte Präsident Dr. Werner Wolf in seiner Wahlrede.

Vizepräsident Eckhard Sauren gab einen Ausblick auf Ziele des Vorstands für die nächste Amtszeit. „In den nächsten zwei bis drei Jahren geht es darum, uns finanziell zu stabilisieren. In dieser Zeit wird der 1. FC Köln ein Verein bleiben, dessen erstes Saisonziel immer 40 Punkte und ein sicherer Klassenverbleib sein werden“, sagte Sauren. „Wenn wir es schaffen, nicht zu groß zu denken, sondern Schritt für Schritt eine solide Basis aufzubauen, dann können wir alle zusammen beim FC etwas Großes bewegen und hinterlassen, dann können wir langfristig unsere Vision erreichen und den FC unter den „Top 10″ in Deutschland etablieren – davon sind wir fest überzeugt.“

Vizepräsident Dr. Carsten Wettich nahm das Thema Werte in den Fokus. „Uns verbindet beim FC mehr als die Liebe zum Fußball oder das gemeinsame Stadionerlebnis. Als Verein mit mehr als 120.000 Mitgliedern stehen wir für Werte wie Zusammenhalt und Gemeinschaft, Toleranz und Diversität, Freiheit und Frieden. Deswegen werden wir uns als Vorstand zu Wort melden, wenn wir die Werte in Gefahr sehen. Das sehen wir als unsere Pflicht und Verantwortung an“, sagte Wettich. „Deshalb haben wir gemeinsam mit dem Mitgliederrat eine Arbeitsgruppe zum Thema FC-Werte gebildet, die letzte Woche ihre Arbeit aufgenommen hat. Wir werden aus ganz unterschiedlichen Perspektiven darauf schauen, welche gemeinsamen Werte den 1. FC Köln ausmachen und wie wir diese noch klarer als bislang darstellen können. Sie sollen das Leitbild darstellen, an dem sich Vorstand, Geschäftsführung und Vereinsgremien, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch ihr, liebe Mitglieder und Fans, orientiert.“

Der Mitgliederratsvorsitzende Ho-Yeon Kim erklärte, warum das Gremium den amtierenden Vorstand im Vorfeld der Mitgliederversammlung 2022 zur Wiederwahl vorgeschlagen hatte. „Der Vorstand hat den FC gerade in diesen sehr herausfordernden Zeiten, die nicht nur für unseren Verein, sondern für alle nicht einfach waren, stabilisiert und zu mehr Sicherheit geführt und das, ohne den einfachen Weg über den Verkauf an Investoren zu gehen. Gemeinsam mit unserer neuen Geschäftsführung füllt der Vorstand den Matchplan mit Leben. Er baut die Schulden der Vergangenheit ab und steuert den FC in eine stabile und erfolgreiche Zukunft“, sagte Kim. „Wir sind uns sicher, dass die von uns vorgeschlagenen Kandidaten weiterhin genau das können und wollen, was es alles braucht, um den 1. FC Köln in die richtige Richtung weiterzuentwickeln.“

Foto-Quelle: 1. FC Köln

Das könnte Sie interessieren:

Bayer 04 Leverkusen: Comeback von Amine Adli steht bevor

22-jährigen Angreifer setzte Schlüsselbeinbruch lange Zeit außer Gefecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.