Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Essener Rechtsanwalt soll S04- und RWE-Sponsor sanieren

Essener Rechtsanwalt soll S04- und RWE-Sponsor sanieren

Amtsgericht bestellt Dr. Biner Bähr zum vorläufigen Insolvenzverwalter.


Über das Vermögen eines Essener Bau-Unternehmens, das sich auch als Sponsor beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 (Ärmel) und beim Drittligisten Rot-Weiss Essen (Haupt- und Trikotsponsor) engagiert, wurde vor wenigen Tagen das vorläufige Insolvenzverfahren beim Amtsgericht Essen eröffnet (MSPW berichtete). Jetzt wurde auch bekannt, wer den Fall als Sanierer übernehmen soll. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde der Essener Rechtsanwalt und Insolvenzexperte Dr. Biner Bähr (Foto) bestellt, der sich aktuell einen Überblick über die genaue Situation des Unternehmens verschafft.

Außerdem teilte das Amtsgericht Essen in einem offiziellen Insolvenzbeschluss mit: „Verfügungen des Schuldners über Gegenstände seines Vermögens sind ab sofort nur noch mit Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters wirksam. Den Schuldnern des Schuldners (Drittschuldnern) wird verboten, an den Schuldner zu zahlen. Der vorläufige Insolvenzverwalter wird ermächtigt, Bankguthaben und sonstige Forderungen des Schuldners einzuziehen sowie eingehende Gelder entgegenzunehmen. Die Drittschuldner werden aufgefordert, nur noch unter Beachtung dieser Anordnung zu leisten. Maßnahmen der Zwangsvollstreckung einschließlich der Vollziehung eines Arrests oder einer einstweiligen Verfügung gegen den Schuldner werden untersagt, soweit nicht unbewegliche Gegenstände betroffen sind. Bereits begonnene Maßnahmen werden einstweilen eingestellt.“

Foto-Quelle: White & Case

Das könnte Sie interessieren:

„Der Kämpfer“: Ex-Profi Dietmar Schacht jetzt runde 60 Jahre

Gebürtiger Duisburger feiert Geburtstag in der Schalker Veltins-Arena.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.