Startseite / Fußball / DFB-Sportgericht: 600 Euro Geldstrafe für 1. FC Kaan-Marienborn

DFB-Sportgericht: 600 Euro Geldstrafe für 1. FC Kaan-Marienborn

Anhänger waren nach DFB-Pokal-Spiel gegen 1. FC Nürnberg auf dem Platz.
Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den 1. FC Kaan-Marienborn aus der Regionalliga West „wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger“ mit einer Geldstrafe in Höhe von 600 Euro belegt.

Grund: Kurz nach dem Spiel im DFB-Pokal gegen den Zweitligisten 1. FC Nürnberg (0:2) waren zwei Zuschauer im Siegener Leimbachstadion auf das Spielfeld gelaufen und mussten anschließend von Ordnern aus dem Innenraum geführt werden. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiß Oberhausen bezwingt Gladbach vor großer Kulisse 1:0

4.651 Zuschauer*innen sehen entscheidenden Treffer von Anton Heinz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.