Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Mülheim: Weltklassejockey „Frankie“ Dettori eigens eingeflogen

Galopp Mülheim: Weltklassejockey „Frankie“ Dettori eigens eingeflogen

Für Abschlussarbeit mit Torquator Tasso vor Arc-Titelverteidigung.


Am Dienstagmorgen gegen 7 Uhr absolvierte Deutschlands Spitzen-Galopper Torquator Tasso (Foto) vor einer großen Zahl von Zuschauern sowie in- und ausländischen Pressevertretern auf der Mülheimer Galopprennbahn seine Abschlussarbeit für den am kommenden Sonntag stattfindenden 101. Prix de l’Arc de Triomphe absolviert. Im Sattel saß der eigens dafür eingeflogene Weltklassejockey Lanfranco Dettori (51), der den Mülheimer Star-Galopper auch am Sonntag in dem mit fünf Millionen Euro dotierten bedeutendsten Galopprennen der Welt reiten wird. Torquator Tasso tritt dann als Titelverteidiger in Paris-Longchamp an.

Sein Trainer Marcel Weiß zeigte sich dann auch sehr zufrieden mit der gesehenen Leistung: „Tasso liebt das weiche Geläuf, das haben wir wieder gesehen. Er hat ähnlich gut gearbeitet wie im letzten Jahr vor dem Arc. Wir fahren sehr optimistisch nach Paris. Wenn du das Rennen der Rennen gewonnen hast, möchtest Du es wieder gewinnen. Der Regen ist ideal für uns.“

Jockey Lanfranco Dettori: „Torquator Tasso hat mir ein sehr gutes Gefühl gegeben, er kam rechts herum mit den Bögen viel besser zurecht als zuletzt in Baden Baden links herum. Ich bin sehr happy mit ihm. Auf dem aufgeweichten Geläuf ist er toll galoppiert. Es ist großes Privileg für mich, Torquator Tasso am Sonntag reiten zu dürfen. Er hat einen sehr fitten Eindruck auf mich gemacht. Ich war übrigens zum ersten Mal auf der Galopprennbahn hier in Mülheim, eine wirklich schöne Anlage.“

Lanfranco Dettori, genannt „Frankie“, gilt als bester Jockey der Welt und lebende Legende des internationalen Galopprennsports. Der charismatische Italiener ist verheiratet mit Catherine und fünffacher Vater. Das Kennzeichen des 1,63 Meter großen Italieners ist der „Dettori-Jump“, ein mit beiden Beinen gleichzeitiges Abspringen aus dem Sattel, den er nach großen Siegen stets zelebriert. Am kommenden Sonntag gegen 16.05 Uhr strebt Lanfranco Dettori seinen siebten Sieg im Prix de l’Arc de Triomphe an – im Sattel des Mülheimer Star-Galoppers Torquator Tasso.

Foto-Quelle: Marc Rühl/Rennclub Mülheim an der Ruhr

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Köln: Stall Nizzas Nerium wechselt in die Zucht

Sieger im Kölner Carl Jaspers-Preis wird Deckhengst in Frankreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.