Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Ex-Duisburger Felix Wiedwald beendet aktive Laufbahn

Ex-Duisburger Felix Wiedwald beendet aktive Laufbahn

32-jähriger Torhüter hat 73 Bundesliga- und 62 Zweitliga-Partien bestritten.
Felix Wiedwald (auf dem Foto in der Mitte) beendet im Alter von 32 Jahren seine Profi-Karriere. Der Torhüter stand während seiner aktiven Laufbahn unter anderem für den MSV Duisburg (Juli 2011 bis Juni 2013 und Januar bis Juni 2019), den SV Werder Bremen und Eintracht Frankfurt zwischen den Pfosten. In der Vita von Wiedwald stehen 73 Bundesliga- und 62 Zweitliga-Partien. Seit seinem Vertragsende im Sommer beim Zweitligisten SV Sandhausen war er vereinslos.

„Nicht nur für Claudio Pizarro war es das letzte Spiel, sondern auch für mich! Und das im Weserstadion, wo alles als kleiner Werder-Fan in der Ostkurve begann, war etwas ganz Besonderes“, schrieb Wiedwald in einem Instagram-Beitrag mit Bezug auf das Abschiedsspiel von Pizarro vor wenigen Tagen.

Wiedwald weiter: „Mit großer Freude, Stolz, aber auch Wehmut darf ich auf 256 Pflichtspiele als Profifußballer zurückblicken. Meinen größten Kindheitstraum, mit dem W auf dem Trikot zu spielen, ist in Erfüllung gegangen. Danke an den MSV Duisburg, der mir das Vertrauen geschenkt hat und bei dem ich im Profifußball Fuß fassen konnte. Außerdem danke ich Eintracht Frankfurt, wo ich einmalige und unvergessliche Erlebnisse genießen durfte. In dem Mutterland des Fußballs habe ich Tradition pur bei Leeds United erlebt.“

Auch an seine Frau Kim, „die vieles zurückgesteckt hat und mir somit die Möglichkeit gegeben hat meine Träume zu verwirklichen“ richtete sich Wiedwald in seinem Beitrag. „Ohne dich und deine Unterstützung wäre meine Reise nicht möglich gewesen.“

Foto-Quelle: SV Sandhausen

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiß Oberhausen: Große Kulisse gegen junge „Fohlen“

Aktive Fanszene aus Mönchengladbach mobilisiert bis zu 2.000 Gästefans.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.