Startseite / Fußball / 3. Liga / Als Ernst-Ersatz: 1. FC Saarbrücken legt mit Calogero Rizzuto nach

Als Ernst-Ersatz: 1. FC Saarbrücken legt mit Calogero Rizzuto nach

Gelsenkirchener steht für vier bis sechs Wochen nicht zur Verfügung.


Drittligist 1. FC Saarbrücken ist noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden und hat seinen ehemaligen Jugendspieler Calogero Rizzuto bis Juni 2024 unter Vertrag genommen. Der seit Sommer vereinslose 30-jährige Außenverteidiger kehrt mit der Empfehlung von 162 Spielen in der 2. Bundesliga für den FC Erzgebirge Aue und den FC Hansa Rostock in seine Heimatstadt zurück.

„Durch den Ausfall von Dominik Ernst hatten wir dringenden Handlungsbedarf und sind froh, einen solch erfahrenen Spieler mit einer starken Beziehung zu seiner Heimat verpflichten zu können“, so Manager Rüdiger Ziehl. „Calogero ist ein sehr versierter Außenbahnspieler, der sowohl rechts als auch links agieren kann. Diese Flexibilität wird uns auch weiterbringen, wenn Dominik Ernst auf den Platz zurückgekehrt ist.

Bei gebürtigen Gelsenkirchener Dominik Ernst war eine Arthroskopie des Kniegelenks durchgeführt worden. „Wir haben dabei eine schmerzverursachende Schleimhaut-Duplikatur entfernt und direkt im Anschluss erste physiologische Maßnahmen zur Rekonvaleszenz eingeleitet“, so der durchführende Mannschaftsarzt Dr. Markus Pahl. Ernst, der in seiner Laufbahn auch schon für Alemannia Aachen und Fortuna Köln am Ball war, wird voraussichtlich vier bis sechs Wochen ausfallen.

Foto-Quelle: Alemannia Aachen

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiß Oberhausen: Große Kulisse gegen junge „Fohlen“

Aktive Fanszene aus Mönchengladbach mobilisiert bis zu 2.000 Gästefans.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.