Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Herber BVB-Dämpfer bei Kapitäns-Debüt von Jude Bellingham

Herber BVB-Dämpfer bei Kapitäns-Debüt von Jude Bellingham

Borussia Dortmund unterliegt trotz Führung beim 1. FC Köln 2:3.


Borussia Dortmund musste in der Fußball-Bundesliga eine bittere Niederlage hinnehmen. Im Rahmen des 8. Spieltages unterlagen die Schwarz-Gelben beim 1. FC Köln 2:3 (1:0) und verpassten den Sprung an die Tabellenspitze. Weil sowohl Marco Reus (verletzt) als auch Mats Hummels (erkrankt) beim BVB nicht zur Verfügung standen, übernahm erstmals der gerade einmal 19-jährige Mittelfeldspieler Jude Bellingham (Foto) die Rolle des Spielführers.

Durch einen Treffer von Julian Brandt (31.) ging die Borussia zunächst in Führung. Im zweiten Durchgang schalteten die Hausherren aber mindestens einen Gang höher und stellten dank der Tore von Florian Kainz (53.), des Ex-Dortmunders Steffen Tigges (56.) und Dejan Ljubicic (71.) den Spielverlauf auf den Kopf. Zwar kamen die Dortmunder durch ein Eigentor des Kölners Benno Schmitz (78.) noch einmal heran. Die dritte Niederlage in der laufenden Spielzeit konnte die Mannschaft von BVB-Trainer Edin Terzic aber nicht mehr abwenden.

In der Tabelle verpasste Borussia Dortmund den Sprung auf Platz eins. Mit einem Sieg hätte der BVB den 1. FC Union Berlin (0:2 bei Eintracht Frankfurt) hinter sich gelassen. Für die Schwarz-Gelben war es damit auch kein optimaler Start in die „Englische Woche“. Am Mittwoch, 21 Uhr, steht für den Revierklub das Auswärtsspiel im Rahmen der Champions League beim spanischen Vertreter FC Sevilla auf dem Programm. Nur wenige Tage später, am Samstag (ab 18.30 Uhr), ist dann Rekordmeister FC Bayern München in Dortmund zu Gast.

Für den Tabellenletzten VfL Bochum gab es auch unter dem neuen Trainer Thomas Letsch kein Erfolgserlebnis. Beim Debüt des 54-jährigen Ex-Profis kam der VfL bei RB Leipzig 0:4 (0:2) unter die Räder. Für die Leipziger markierten Nationalstürmer Timo Werner (15./53.) und Christopher Nkunku (23., Foulelfmeter/85.) jeweils einen Doppelpack. Damit warten die Bochumer nicht nur weiterhin auf den ersten Saisonsieg, sondern bleibt mit nur einem Zähler abgeschlagenes Schlusslicht.

Den Anschluss an die Spitze verpasste dagegen Borussia Mönchengladbach. Beim Aufsteiger SV Werder Bremen kassierten die „Fohlen“ am Samstagabend eine empfindliche 1:5 (0:4)-Niederlage. Für Gladbach traf lediglich Marcus Thuram. Für den SV Werder trugen sich Niclas Füllkrug (2), Marvin Ducksch und Mitchell Weiser in die Torschützenliste ein. Außerdem unterlief Ramy Bensebaini ein Eigentor.

Foto-Quelle: Borussia Dortmund

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiß Oberhausen: Große Kulisse gegen junge „Fohlen“

Aktive Fanszene aus Mönchengladbach mobilisiert bis zu 2.000 Gästefans.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.