Startseite / Fußball / 3. Liga / Rot-Weiss Essen wartet weiterhin auf ersten Auswärtssieg

Rot-Weiss Essen wartet weiterhin auf ersten Auswärtssieg

Team von Trainer Christoph Dabrowski unterliegt in Wiesbaden 1:3.
Rot-Weiss Essen muss weiter auf den ersten Auswärtssieg in der 3. Liga warten. Das Team von Trainer Christoph Dabrowski (Foto) unterlag am 10. Spieltag 1:3 (0:1) beim SV Wehen Wiesbaden. Die Hessen kletterten nach den Treffern von Ivan Prtajin (44./74.) und Ahmet Gürleyen (77.) auf den dritten Tabellenplatz. Andreas Wiegel (52.) hatte vor 4.526 Zuschauern – davon rund 2.000 aus Essen – zwischenzeitlich ausgeglichen.

Während im Stadion an der Hafenstraße zuletzt zwei Siege in Serie gelangen, läuft es für die Rot-Weissen auswärts weiterhin nicht rund. In Wiesbaden mussten die Rot-Weissen ihre dritte Niederlage in der Fremde hinnehmen – diesmal erstmals mit mehr als einem Tor Unterschied. Dennoch belegt RWE weiterhin einen Nichtabstiegsplatz.

„Es war insgesamt kein schlechter Auswärtsauftritt von uns, zumindest ein Punkt wäre aus meiner Sicht nicht unverdient gewesen“, meinte Christoph Dabrowski nach dem Abpfiff: „Nach dem Ausgleich haben wir es verpasst, in Führung zu gehen. Außerdem sind uns vor den letzten beiden Gegentoren wieder zu einfache Fehler unterlaufen. Es ist maximal ärgerlich, dass wir deshalb als Verlierer vom Platz gehen. Gerade auswärts müssen wir es schaffen, unsere Fehlerquote zu minimieren.“

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiß Oberhausen: Große Kulisse gegen junge „Fohlen“

Aktive Fanszene aus Mönchengladbach mobilisiert bis zu 2.000 Gästefans.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.