Startseite / Fußball / Alemannia Aachen: Gelungener Einstand für Helge Hohl

Alemannia Aachen: Gelungener Einstand für Helge Hohl

Lupenreiner Hattrick und zwei Rote Karten sorgen für 4:2-Erfolg.

Im ersten Spiel nach der Trennung von Trainer Fuat Kilic fuhr Alemannia Aachen am 12. Spieltag in der Regionalliga West den fünften Saisonsieg ein. Beim Tabellenvorletzten SV Straelen setzte sich der interimsweise von Sportdirektor Helge Hohl (Foto) trainierte Traditionsverein vor 1075 Zuschauer*innen 4:2 (0:1) durch.

Entscheidenden Anteil am Auswärtssieg der Alemannia hatte Elsamed Ramaj (78./86./90.+2) mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von nur wenigen Minuten in der Schlussphase. Außerdem war Tim Korzuschek (47., Foulelfmeter) für Aachen erfolgreich.

Der SV Straelen hatte nach zwei Toren von Tyron Ken James Mata (24./56.) 1:0 und 2:1 in Führung gelegen, stand am Ende aber nicht zuletzt wegen zweier Platzverweise mit leeren Händen da. Die beiden Straelener Jaron Vicario (Tätlichkeit/72.) und Kenan Dünnwald (Nachtreten/74.) sahen innerhalb weniger Minuten jeweils die Rote Karte. Die Alemannia nutzte die Überzahl eiskalt aus.

Aufsteiger 1. FC Bocholt baut Serie aus

Der 1. FC Bocholt hat die Abstiegsregion vorerst hinter sich gelassen. Das späte 3:1 (1:0) bei der zweiten Mannschaft des 1. FC Köln war für den Aufsteiger bereits die vierte Begegnung hintereinander ohne Niederlage (drei Siege, ein Remis). Die Bocholter Tore gingen auf das Konto von Jeffrey Obst (28.) und zweimal Marvin Loch (90./90.+2). Für die Kölner gelang Maximilian Schmid (66.) das zwischenzeitliche 1:1. Sein Mannschaftskollege Lukas Nottbeck handelte sich wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte ein (76.).

Bei einem anderen Liganeuling zeigt die Formkurve momentan eher nach unten. Für den 1. FC Düren bedeutete das 0:2 (0:1) gegen die U 23 von Fortuna Düsseldorf die dritte Niederlage in Folge. Jona Niemiec (37., Foulelfmeter) und Kingsley Helmut Marcinek (54.) waren für die Gäste aus der NRW-Landeshauptstadt zur Stelle.

Foto-Quelle: Alemannia Aachen

Das könnte Sie interessieren:

TSV Steinbach Haiger: Ex-Duisburger Dominic Volkmer kommt

Innenverteidiger lief zuletzt für den Ligakonkurrenten TuS Koblenz auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert