Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / SC Preußen Münster: Zwei Varianten zur Stadion-Modernisierung

SC Preußen Münster: Zwei Varianten zur Stadion-Modernisierung

Stadtrat entscheidet auf Sitzung am 14. Dezember über Vorgehensweise.


Die Modernisierung des Städtischen Stadions an der Hammer Straße, der Spielstätte des West-Regionalligisten SC Preußen Münster, ist spätestens seit der letzten Ratssitzung einstimmiger und Partei-übergreifender Konsens. Diskutiert wird jetzt über die Baureihenfolge der einzelnen Module im Rahmen des zur Verfügung stehenden Budgets. Darüber entscheiden wird der Rat auf seiner Sitzung am 14. Dezember. Zwei Varianten werden durch die Verwaltung in der jetzt vorliegenden Ratsvorlage „V/0629/2022“ zusammengefasst und den politischen Gremien zur Beratung vorgelegt. Dabei handelt es sich nicht um eine Beschlussvorlage.

Der SC Preußen Münster begrüßt die Beratungsvorlage der Stadtverwaltung und den weiteren Austausch aller am Modernisierungsprojekt beteiligten Partner. Die Beratungsvorlage macht einmal mehr deutlich, dass es ein gemeinsames Ziel ist, das Leuchtturmprojekt eines modernisierten Preußenstadions zu realisieren. Natürlich ist der Weg bis zur endgültigen Fertigstellung noch lang – aber der Verein unterstützt die Bereitschaft von Stadtverwaltung und Rat, hier nun entscheidende Weichenstellungen vorzunehmen. Die Adlerträger wissen, dass der aktuelle Finanzierungsrahmen tatsächlich nur als solcher zu verstehen ist, weitere Finanzierungszusagen in den folgenden Jahren sind erforderlich, um Infrastruktur und Stadion professionell umsetzen zu können. Die von der Verwaltung vorgeschlagenen Varianten zeigen den Rahmen auf.

Für den SC Preußen Münster und seine Fans sind dabei die Realisierung einer überdachten Fantribüne genauso wichtig wie der Ausbau weiterer Hospitality-Bereiche auf der Nordtribüne. Nur so können die Vermarktungspotentiale weiter ausgeschöpft und die wirtschaftliche sowie sportliche Weiterentwicklung des Klubs und damit auch die Entwicklung des (Leistungs-)Sportstandortes im Stadtteil Berg Fidel nachhaltig vorangetrieben werden. Deshalb sind sich Vereinsführung und die AG Preußenstadion, in der Fanvertreter von Beginn an konstruktiv am Stadionprojekt mitarbeiten, darin einig, dass bei einem modularen Ausbau zeitlich die Nordtribüne absoluten Vorrang genießt

Foto-Quelle: SC Preußen Münster

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05: Olympia-Held Thomas Platzer neuer Vorsitzender

54-Jähriger war als Athlet und Trainer im Bob- und Skeletonsport aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert