Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / VfL Bochum: Im Sondertrikot gegen Borussia Mönchengladbach

VfL Bochum: Im Sondertrikot gegen Borussia Mönchengladbach

„Regenbogen“ steht für Toleranz, Fairplay, Solidarität und Gleichheit.


Fußball-Bundesligist VfL Bochum wird bei seinem letzten Heimspiel des Jahres 2022 am kommenden Dienstag, 20.30 Uhr, gegen Borussia Mönchengladbach in einem Sondertrikot auflaufen. Das Trikot ist komplett in Schwarz gehalten, die Sponsorenschriftzüge, Trikotdetails und das VfL-Logo erstrahlen indes in Regenbogen-Farben. Jedes Sondertrikot der limitierten Auflage ist durch eine Nummerierung im Hologramm ein Unikat.

Das Jahr 1997 war für den VfL eines der größten der Vereinsgeschichte – mit dem Einzug in den damaligen UEFA-Cup und Spielen gegen Trabzonspor, den FC Brügge und Ajax Amsterdam. Genau 25 Jahre nach dem ersten UEFA-Cup-Spielen läuft der VfL noch einmal mit Regenbogenfarben auf. Die historische Herleitung ist aber nicht der einzige Grund für das Regenbogen-Trikot. Denn wie im Leitbild verankert, verpflichtet sich der VfL den Werten Toleranz, Fairplay, Solidarität und Gleichheit.

Der Verkauf des Sondertrikots „Regenbogen“ erfolgt über den Onlineshop und in geringen Mengen über die stationären Fanshops im Stadioncenter, Ruhr Park und in der „Drehscheibe“. Erhältlich ist das auf 4.630 Stück limitierte und im Hologramm nummerierte Trikot in den Kindergrößen 116-164 und in Erwachsenengrößen S-XXXL. Die Rückenbeflockung mit Nummer und Namen erfolgt beim Kauf in Weiß, da auch die Originaltrikots der Mannschaft aufgrund der Erkennbarkeit im Ligabetrieb mit dem weißen Flock gespielt werden müssen.

Foto-Quelle: VfL Bochum

Das könnte Sie interessieren:

VfB Oldenburg: Ex-Essener Frank Löning bleibt Co-Trainer

42-Jähriger ist seit Sommer 2022 beim Nord-Regionalligisten tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert