Startseite / Fußball / Preußen Münster: Drei U 17-Talente im Fokus der Nationalteams

Preußen Münster: Drei U 17-Talente im Fokus der Nationalteams

Gute Nachwuchsarbeit beim „Adlerklub“ bleibt nicht unbemerkt.


Trotz schwieriger infrastruktureller Voraussetzungen leistet die Jugendabteilung des West-Regionalligisten SC Preußen Münster seit vielen Jahren eine herausragende Arbeit. Dass sich die A- und B-Junioren als feste Größen in der West-Staffel der Bundesliga etabliert haben, spricht ebenso dafür wie die anderen Jahrgänge, die sich Woche für Woche in den höchstmöglichen Spielklassen mit der Konkurrenz messen. Von dieser Nachwuchsarbeit profitieren aber nicht nur die „Adlerträger“, sondern auch die Junioren-Nationalmannschaften. Mit Christopher Goerler (Foto links), Vito Bartsch (Mitte) und Damian Truckenbrod (rechts) stehen erneut drei U 17-Spieler im Fokus ihrer Auswahlteams.

Christopher Goerler nahm in dieser Woche am Trainingscamp der slowakischen U 17-Nationalmannschaft in Dunajská Streda teil. Vito Bartsch und Damian Truckenbrod, die als Jungjahrgänge ebenfalls für die U 17 der Preußen am Ball sind, standen auf der Abrufliste für den U 16-Sichtungslehrgang des Deutschen Fußball-Bundes am DFB-Campus.

„Wir freuen uns riesig für die drei, die sich diese Berücksichtigungen absolut verdient haben. Es ist eine sehr schöne Würdigung der bisherigen Leistungen in der laufenden Saison“, sagt Münsters U 17-Cheftrainer Moritz Glasbrenner und ergänzt: „Christopher kann uns mit den Erfahrungen, die er als Nachwuchsspieler beim BVB, aber auch in den Lehrgängen der Nationalmannschaft gesammelt hat, sehr weiterhelfen. Vito und Damian genießen auch als Jungjahrgänge bei uns keinen Welpenschutz. Sie haben sich phantastisch entwickelt und übernehmen bereits viel Verantwortung.“

Foto-Quelle: SC Preußen Münster

Das könnte Sie interessieren:

Fußball-Verband Mittelrhein will Pokal-Wettbewerb weiterentwickeln

Interessierte Fans können Anregungen und Änderungswünsche einbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.