Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Dortmund: Neuerungen beim Tageskarten-Verkauf

Borussia Dortmund: Neuerungen beim Tageskarten-Verkauf

Bewerbungs- und Verlosungsverfahren nur noch bei besonderen Spielen.
Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund nutzt die längere Winterpause, um den Tageskartenverkauf an einzelnen Stellen anzupassen und im Sinne der Fans zu optimieren. Nach zahlreichen konstruktiven Gesprächen mit Fanvertretern und Fanklubs wurden im Ticketing in den letzten Tagen die wichtigsten Entscheidungen getroffen.

So werden ab der Rückrunde die Tageskarten für Heim- und Auswärtsspiele ausschließlich über den Online-Shop verkauft, da der BVB aufgrund der Erfahrungen aus der Hinrunde auf das vorgeschaltete Bewerbungs- und Verlosungsverfahren weitgehend verzichten kann. Der Vorverkauf soll immer zur selben Uhrzeit (12 Uhr) starten, da im Hintergrund technischer Support von Mitarbeitern notwendig ist.

Um den Online-Shop auf einen großen Andrang zu bestimmten Uhrzeiten vorzubereiten, wird unter anderem ein Warteraum vor den eigentlichen Online-Shop geschaltet. Ausschließlich zu besonderen (Top-)Spielen, die eine übergroße Nachfrage hervorrufen dürften, behält sich der BVB vor, auf das Bewerbungs- und Verlosungsverfahren zurückzugreifen.

Die Tickets werden weiterhin ausschließlich digital zur Verfügung gestellt. Das Ausdrucken der digitalen Tickets ist weiterhin als print@home-Ticket möglich, aber nach wie vor nicht notwendig. Im Laufe der Rückrunde werden mehrere Ticketautomaten an verschiedenen Eingangsbereichen des Stadions aufgestellt, an denen sich Fans „Hardtickets“ als Erinnerung ausdrucken können. Diese Tickets berechtigen nicht zum Einlass, der Einlass erfolgt ausschließlich durch digitale Tickets.

Der Ticketvorverkauf für das nächste Heimspiel gegen den FC Augsburg (Sonntag, 22. Januar, 15.30 Uhr) startet am 22. November, 12 Uhr. Vereinsmitglieder können vier Tickets über den BVB-Ticketshop erwerben. Ob ein freier Ticketverkauf folgt, wird noch bekanntgegeben.

Das könnte Sie interessieren:

DFB-Frauen: Mit Lea Schüller und Marina Hegering gegen Schweden

Martina Voss-Tecklenburg beruft erstmals MSV-Torhüterin Ena Mahmutovic.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.