Startseite / Fußball / 3. Liga / Rot-Weiss Essen lädt zu doppelter Bücher-Vorstellung ein

Rot-Weiss Essen lädt zu doppelter Bücher-Vorstellung ein

Autoren Andreas Crom und Karsten Kiepert an der Hafenstraße zu Gast.


Drittligist Rot-Weiss Essen lädt gemeinsam mit den Autoren Andreas Crom und Karsten Kiepert für Freitag, 17 Uhr, zur Vorstellung ihrer neuen Bücher in die „Zeche“ im Untergeschoss des Stadions an der Hafenstraße ein. Der Zugang erfolgt über den Logen-Eingang unterhalb des Stadionnamens. Der Eintritt ist frei, eine Vorab-Anmeldung nicht erforderlich.

Gemeinsam mit Kollege Christian Ruthenbeck kommentierte Crom mehr als 40 RWE-Heimspiele im vereinseigenen Livestream und nahm die Fans der Rot-Weissen so auf eine lange Reise durch zwei Corona-Spielzeiten. In seinem Buch „…auf die rot-weisse Art – Aufstieg 2022“ lässt der 45-Jährige die abgelaufene Saison Revue passieren. Der Fan und Autor blickt auf alle Spiele, stellt die Akteure vor, ordnet die Partien in den Saisonkontext ein, liefert Aufstellungen sowie Tabellen und schreibt über Trikots sowie Sonderaktionen.

Bestens in der RWE-Welt kennt sich auch Karsten Kiepert aus. Der Experte befasste sich in einem Vorwerk bereits mit den 1970er-Jahren an der Hafenstraße. Sein Buch „Ein Verein in Bildern“ nimmt Fans mit auf eine Reise durch 115 Jahre bewegter Vereinshistorie. Von der Gründung über den Gewinn der Meisterschaft, von der Bundes- bis NRW-Liga: Kommentiert werden die mehr als 600 Bilder und zeitgenössischen Abbildungen von Spielern, Funktionären, Fans und Fotografen.

Wenn Kieperts Werk präsentiert wird, steht auch RWE-Legende Dirk „Putsche“ Helmig (Foto) mit auf der Bühne. Der 57-Jährige erlebte unter anderem das DFB-Pokalfinale 1994 hautnah als Spieler mit und absolvierte 165 Zweitliga-Partien in den Vereinsfarben der Essener.

Foto-Quelle: Rot-Weiss Essen

Das könnte Sie interessieren:

Vor 8.000 Fans: Alexander Hahn bringt SC Preußen auf Kurs

Innenverteidiger trifft bei 2:0 gegen SC Wiedenbrück zur Führung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.