Startseite / Fußball / Ex-Mönchengladbacher Heiko Vogel kehrt zum FC Basel zurück

Ex-Mönchengladbacher Heiko Vogel kehrt zum FC Basel zurück

47-jähriger Fußball-Lehrer bekleidet ab 1. Januar Posten als Sportdirektor.


Heiko Vogel (Foto), der zuletzt die U 23 von Borussia Mönchengladbach in der Regionalliga West trainiert hatte, kehrt zum FC Basel zurück. Der 47-Jährige wird beim Schweizer Spitzenklub ab dem 1. Januar den Posten des Sportdirektors übernehmen. Von 2009 bis 2012 war Vogel bereits als Assistent und später auch als Cheftrainer in Basel tätig.

Vogel blickt seiner Rückkehr voller Vorfreude entgegen: „Für mich ist es ein emotionales Nachhausekommen, ich musste bei der Anfrage keine Sekunde überlegen. Die Gespräche mit den Verantwortlichen waren spannend und angenehm, ich freue mich sehr auf diese große Herausforderung. Ich selbst habe in den letzten Jahren einiges an Erfahrung gesammelt und bin hochmotiviert, diese Expertise nun möglichst gewinnbringend beim FCB und im Trainerteam einzubringen. Ich habe dem Verein sehr viel zu verdanken und möchte dem Klub in meiner neuen Funktion unbedingt etwas zurückgeben.“

Während seiner Zeit beim FC Basel wurde Vogel zunächst als Assistenztrainer von Thorsten Fink 2010 und 2011 Schweizer Meister (2010 auch Cupsieger), 2012 holte er als Cheftrainer das Double. Auch international war Vogel als Trainer mit dem FCB äußerst erfolgreich. Unvergessen bleibt etwa der 2:1-Sieg über Manchester United 2011, durch den sich die Mannschaft für das Achtelfinale der Champions League qualifizierte. Danach war der Pfälzer von 2013 bis 2017 im Nachwuchs des FC Bayern München tätig, trainierte Sturm Graz in Österreich (Pokalsieg 2018 gegen RB Salzburg) sowie den KFC Uerdingen 05 in der 3. Liga und zuletzt die Gladbacher U 23.

Foto-Quelle: Borussia Mönchengladbach

Das könnte Sie interessieren:

Fußball-Verband Mittelrhein will Pokal-Wettbewerb weiterentwickeln

Interessierte Fans können Anregungen und Änderungswünsche einbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.