Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / 2:1! Fortuna Köln verdirbt Debüt von Ahlen-Trainer Golombek

2:1! Fortuna Köln verdirbt Debüt von Ahlen-Trainer Golombek

Anschlusstreffer  von Tobias Reithmeir fällt für Münsterländer zu spät.
Der Traditionsverein Fortuna Köln stoppte am 19. Spieltag in der Regionalliga West seinen Negativtrend. Beim 2:1 (2:0)-Heimsieg vor 1.536 Zuschauer*innen im Südstadion gegen Rot Weiss Ahlen waren die Domstädter nach zuvor nur zwei Punkten aus den zurückliegenden vier Begegnungen erstmals wieder erfolgreich und bauten den Vorsprung vor der Gefahrenzone der Liga auf sieben Punkte aus.

Außerdem sorgte die Fortuna dafür, dass das Debüt von Andreas Golombek (Foto) als neuer Trainer der Ahlener missglückte. Erst zwei Tage zuvor hatte der 54 Jahre alte Fußball-Lehrer, der zuletzt bis Dezember 2021 für den BSV Schwarz-Weiß Rehden in der Regionalliga Nord verantwortlich war, die Nachfolge des freigestellten Andreas Zimmermann angetreten.

Jules Schwadorf (34.) und Jan Wellers (41.) brachten die Fortuna jeweils mit ihrem ersten Saisontreffer auf die Siegerstraße. Erst kurz vor dem Abpfiff markierte Tobias Reithmeir (90.) den Anschlusstreffer für die Gäste aus Ahlen. Die neunte Niederlage in der laufenden Spielzeit konnten die Rot Weissen aber nicht mehr abwenden. Durch die vierte Niederlage in Serie bleibt Ahlen auf einem Abstiegsplatz.

Das könnte Sie interessieren:

„Unterschiedliche Auffassungen“: Schuchardt verlässt 1. FC Bocholt

Sportlicher Leiter Marcus John springt bis zum Saisonende ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.