Startseite / Fußball / 3. Liga / FC Erzgebirge Aue: Pavel Dotchev zum dritten Mal Cheftrainer

FC Erzgebirge Aue: Pavel Dotchev zum dritten Mal Cheftrainer

Drittliga-Rekordtrainer war bis Juni 2022 Chefcoach und Sportdirektor.
Pavel Dotchev soll den FC Erzgebirge Aue zum Klassenverbleib in der 3. Liga führen. Der 57-jährige Fußball-Lehrer, der zwischen November 2021 und Juni 2022 bereits als Sportdirektor und Cheftrainer bei den „Veilchen“ tätig war sowie von Juli 2015 bis Februar 2017 beim Zweitliga-Absteiger an der Seitenlinie stand, folgt auf Interimstrainer und NLZ-Leiter Carsten Müller, der Ende September die Nachfolge von Timo Rost angetreten hatte.

Dotchev ist mit 294 Partien (MSV Duisburg, FC Viktoria Köln, FC Hansa Rostock, SC Preußen Münster, SV Sandhausen, SC Paderborn) Rekordtrainer der 3. Liga. Da der frühere Bundesligaprofi und bulgarische Nationalspieler aus wichtigen privaten Gründen erst am kommenden Montag zur Mannschaft stößt, stehen die ersten Einheiten nach dem morgigen Trainingsauftakt und das Testspiel am Sonntag (ab 13 Uhr) gegen den Ligakonkurrenten Hallescher FC unter der Leitung von U 19-Trainer Jörg Emmerich und den Co-Trainern Werner Schoupa, Oliver Gorgiev und Tomislav Piplica. Der Rückstand des FC Erzgebirge Aue auf einen Nichtabstiegsplatz beträgt derzeit zwei Punkte.

„Wir sind der festen Überzeugung, dass diese Lösung eine erfolgreiche werden kann“, so FCE-Sport-Geschäftsführer Matthias Heidrich. „Jeder weiß, dass Pavel Dotchev unseren Verein, unsere Region und die Anforderungen in der 3. Liga bestens kennt. Darum setzen wir auf ihn, auf sein Wissen, seine Erfahrung und sein Können. Unser bisheriger Interimstrainer Carsten Müller wird sich nun wieder voll und ganz auf das NLZ konzentrieren.“

Foto-Quelle: FC Erzgebirge Aue

Das könnte Sie interessieren:

Fußball-Verband Mittelrhein will Pokal-Wettbewerb weiterentwickeln

Interessierte Fans können Anregungen und Änderungswünsche einbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.