Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Dortmund: Co-Trainer Peter Hermann beendet Karriere

Borussia Dortmund: Co-Trainer Peter Hermann beendet Karriere

70-jähriger Ex-Profi macht aus gesundheitlichen Gründen Schluss.


Peter Hermann (70/Foto), seit Saisonbeginn Co-Trainer beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund, beendet mit sofortiger Wirkung seine lange, erfolgreiche Karriere. „Peter hat uns aus gesundheitlichen Gründen um seine Freigabe gebeten. Selbstverständlich haben wir seinem Wunsch entsprochen“, sagt BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl.

Hermann kennt die Bundesliga wie kaum ein Zweiter. In mehr als drei Jahrzehnten im Profibereich, in denen er auf eigenen Wunsch meist als Co-Trainer fungierte und etliche Titel gewann, kommt der 70-Jährige auf knapp 1.000 Partien in den höchsten beiden nationalen Spielklassen sowie dem DFB-Pokal und weitere 200 in europäischen Klubwettbewerben. Die größten Erfolge feierte Hermann an der Seite von Cheftrainer Jupp Heynckes beim FC Bayern München, unter anderem mit dem Gewinn der Champions League (2:1 im Finale gegen Borussia Dortmund in London).

Mehr als drei Jahrzehnte war Peter Hermann bei Bayer 04 Leverkusen tätig. Weitere Stationen waren der 1. FC Nürnberg, FC Schalke 04, Hamburger SV, Fortuna Düsseldorf und der Deutsche Fußball-Bund (DFB).

„Meine Zeit beim BVB war kurz und doch sehr intensiv. Ich habe diesen Klub, die Mannschaft und das gesamte Umfeld in den letzten Monaten sehr schätzen gelernt und es genossen, für einen Verein zu arbeiten, der den Fußball so liebt und lebt. Leider ist es mir nicht vergönnt, länger für Borussia Dortmund zu arbeiten, denn die Gesundheit geht vor“, sagt Peter Hermann.

Foto-Quelle: Borussia Dortmund

Das könnte Sie interessieren:

Fußball-Verband Mittelrhein will Pokal-Wettbewerb weiterentwickeln

Interessierte Fans können Anregungen und Änderungswünsche einbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.