Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga Südwest / Ex-Düsseldorfer Sercan Sararer jetzt für Hessen Kassel am Ball

Ex-Düsseldorfer Sercan Sararer jetzt für Hessen Kassel am Ball

33-jähriger Offensivspieler war seit dem letzten Sommer auf Vereinssuche.


Der abstiegsbedrohte Südwest-Regionalligist KSV Hessen Kassel hat den ehemaligen Bundesliga-Profi Sercan Sararer (auf dem Foto in der Mitte/35 Einsätze für die SpVgg Greuther Fürth und den VfB Stuttgart) ab dem 1. Januar verpflichtet. Der 33-jährige Offensivspieler, der während seiner Laufbahn auch für Fortuna Düsseldorf, den Karlsruher SC und Türkgücü München am Ball war, befand sich seit dem zurückliegenden Sommer auf Vereinssuche.

„Hessen Kassel bringt sehr viel Tradition mit. Die vorhandene Infrastruktur rund um das Auestadion hat mich sofort beeindruckt“, sagt Sercan Sararer. „Was hier noch fehlt, ist die positive sportliche Welle nach oben. Damit es sportlich aufwärts geht, werde ich meinen Anteil dazu beitragen.“

In Kassel hat der zwölfmalige türkische Nationalspieler bis zum 30. Juni 2026 unterschrieben. Der Vertrag beinhaltet allerdings eine Ausstiegsklausel mit Zahlung einer Ablöse, sofern Sararer Angebote aus der Bundesliga oder der 2. Bundesliga vorliegen sollten.

„Wir wollen so schnell wie möglich aus dem Tabellenkeller herauskommen und setzen jetzt ein klares Zeichen in Richtung Verstärkung der Offensive“, erklären KSV-Vorstand Swen Meier und KSV-Aufsichtsratsvorsitzender Enrico Gaede, der früher selbst als Profi unter anderem für Borussia Mönchengladbach, Rot-Weiss Essen und die Sportfreunde Siege am Ball war. „Mit Sercan gewinnen wir sehr viel Erfahrung. Unsere jungen Spieler werden von der Verpflichtung enorm profitieren, von Sercan einiges lernen können und wir mit ihm unsere Torgefahr deutlich ausbauen.“

Cheftrainer Tobias Damm (früher Spieler beim Wuppertaler SV) meint: „Sercan Sararer wird unserem Spiel deutlich mehr Druck nach vorn verleihen. Er ist in der Offensive flexibel einsetzbar und kann im Zentrum sowie auf Linksaußen und Rechtsaußen für mächtigen Wirbel sorgen.“

Foto-Quelle: KSV Hessen Kassel

 

Das könnte Sie interessieren:

Regionalliga Südwest: TSV Steinbach Haiger installiert neues Trainerduo

Ex-Siegener Hüsni Tahiri arbeitet künftig mit Daniel Wilde zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert