Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Transfer vor Duell mit Leipzig: Tim Skarke ist jetzt doch Schalker

Transfer vor Duell mit Leipzig: Tim Skarke ist jetzt doch Schalker

26-jähriger Flügelspieler bis Saisonende vom 1. FC Union Berlin ausgeliehen.
Jetzt hat es doch noch geklappt: Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat einen Tag vor dem ersten Heimspiel des neuen Jahres gegen RB Leipzig (Dienstag, 18.30 Uhr) Tim Skarke bis zum Saisonende vom Ligakonkurrenten 1. FC Union Berlin ausgeliehen. Die „Königsblauen“ besitzen außerdem eine Option zur Weiterverpflichtung des 26-Jährigen. Der Flügelspieler erhält bei den Gelsenkirchener die Rückennummer „20“.

„In den letzten Wochen haben wir intensiv um Tim gekämpft, weil er unser absoluter Wunschkandidat für die offensive Außenbahn war und ist“, erklärt Peter Knäbel, Mitglied des S04-Vorstands und zuständig für den Bereich Sport. „In den zurückliegenden 48 Stunden hat sich kurzfristig ein Fenster geöffnet, das wir erfreulicherweise nutzen konnten. Wir haben Tim und seine Entwicklung schon länger verfolgt und sind davon überzeugt, dass er unserer Mannschaft mit seiner Dynamik und seinen Tiefenläufen guttun wird.“

Cheftrainer Thomas Reis sagt: „Mit seinem Tempo und seiner Ballsicherheit passt Tim gut zu dem Spielstil, den ich mir vorstelle. Bei Tim kommen fußballerische Qualitäten und ein fester Charakter zusammen, das ist gerade im Kampf um den Klassenerhalt eine ganz wichtige Kombination. Ich freue mich auf die Arbeit mit ihm.“

Skarke möchte die Chance, die ihm der Wechsel nach Gelsenkirchen bietet, unbedingt nutzen: „Die Gespräche mit dem Trainer und den Verantwortlichen haben mich darin bestärkt, dass der Schritt zu Schalke 04 der richtige für mich ist. Ich habe große Lust, die vor uns stehenden Mannschaften unter Druck zu setzen und am Ende das große Ziel, den Klassenverbleib, gemeinsam zu schaffen.“

Im Sommer 2022 war Skarke nach starken Leistungen in der 2. Bundesliga vom SV Darmstadt 98 zu Union Berlin gewechselt. Für die Hauptstädter bestritt der 26-Jährige in dieser Saison bisher sechs Pflichtspieleinsätze. Ausgebildet wurde der ehemalige deutsche U 21-Nationalspieler beim 1. FC Heidenheim. Insgesamt kommt der Rechtsfuß auf 138 Zweitliga-Einsätze, in denen er 27 Scorer-Punkte sammelte.

Während der Hinrunde der laufenden  Saison 2022/2023 kam Tim Skarke zu sechs Pflichtspiel-Einsätzen für die „Eisernen“. Diese verteilten sich auf alle Wettbewerbe, in denen die Köpenicker vertreten waren. Drei Einwechslungen in der Bundesliga sowie zwei Kurzeinsätze in der UEFA Europa League stehen zu Buche. Auch gegen seinen früheren Verein, den 1. FC Heidenheim, kam der Rechtsaußen in der zweiten Runde des DFB-Pokals auf einige Einsatzminuten.

„Mit dieser Vereinbarung wollen wir Tim die Möglichkeit geben, mehr Spielzeit zu bekommen. Diese können wir ihm aktuell nicht in ausreichendem Maße bieten. Schalke ist auf uns zugekommen und wir haben mit der Vereinbarung auch Tims Wunsch entsprochen“, kommentiert Unions Geschäftsführer Profifußball, Oliver Ruhnert, das Leihgeschäft.

Foto-Quelle: FC Schalke 04

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Ralf Fährmann hält Kasten gegen Köln sauber

Mittelfeldspieler Rodrigo Zalazar gibt Comeback nach Mittelfußbruch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.