Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / „Joker“ Giovanni Reyna lässt BVB spät in Mainz jubeln

„Joker“ Giovanni Reyna lässt BVB spät in Mainz jubeln

Offensivspieler traf in der Nachspielzeit zum 2:1-Endstand.

Borussia Dortmund hat zum Hinrunden-Abschluss der Bundesliga gegen den FSV Mainz 05 gewonnen. Die Mannschaft von BVB-Trainer Edin Terzic setzte sich am 17. Spieltag 2:1 (1:1) durch. Bedanken können sich die Dortmunder beim eingewechselten Giovanni Reyna (Foto/90.+2), der in der Nachspielzeit die Schwarz-Gelben jubeln ließ. Dabei waren die Mainzer mit einem Blitzstart in der ersten Hälfte durch Jae-Sung Lee (2.) sogar in Führung gegangen. Für den BVB konnte Winter-Zugang Julian Ryerson (4.) aber postwendend ausgleichen.

In der Tabelle schrauben die Dortmunder durch den zehnten Sieg in der laufenden Spielzeit das Punktekonto auf 31 Zähler. Der Rückstand auf Spitzenreiter FC Bayern München beträgt noch fünf Zähler.

Das könnte Sie interessieren:

DFB-Pokal: Last-Minute-Gegentore schocken SC Paderborn 07

Ostwestfalen beim 1:2 gegen VfB Stuttgart lange Zeit in Führung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.