Startseite / Fußball / 3. Liga / VfL Osnabrück: Auch Ex-Bundesligaprofi Robert Tesche verlängert

VfL Osnabrück: Auch Ex-Bundesligaprofi Robert Tesche verlängert

Früherer Bochumer hängt noch eine Saison an der Bremer Brücke dran.


Nach den Vertragsverlängerungen mit Maxwell Gyamfi, Timo Beermann und Erik Engelhardt hat der Drittligist VfL Osnabrück auch den Kontrakt mit Mittelfeldspieler Robert Tesche (Foto) verlängert. Der im letzten Sommer vom Bundesligisten VfL Bochum zu den Lila-Weißen gewechselte 35-jährige Routinier freut sich über die Verlängerung: „Ich habe meine Entscheidung für den VfL Osnabrück nie bereut – im Gegenteil. Deshalb freue ich mich, dass die gemeinsame Zeit weitergeht.“

Nach seiner Ausbildung in der Jugend von Arminia Bielefeld führte die Karriere von Tesche unter anderem über traditionsreiche Standorte beim Hamburger SV und bei Fortuna Düsseldorf im Inland auch auf die englische Insel. Von 2014 bis 2017 trug der in Wismar geborene Spieler das Trikot von Nottingham Forest und Birmingham City. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland spielte Tesche für den VfL Bochum, mit dem ihm der Aufstieg in die Bundesliga und in der folgenden Saison der Klassenverbleib gelang.

Für den VfL Osnabrück Tesche kam in dieser Saison bislang in allen Pflichtspielen der Lila-Weißen zum Einsatz (20 Ligapartien, zwei Pokalspiele), erzielte dabei fünf Tore, bereitete zwei weitere Treffer vor und bestritt alle Spiele bis auf eine Ausnahme über die gesamte Spielzeit. Dazu gehört der Routinier dem Mannschaftsrat an.

„Roberts Leistungen in dieser Saison sprechen für sich“, erklärt VfL-Sportdirektor Amir Shapourzadeh. „Er hat sich auf Anhieb in die Mannschaft eingefügt und sich über die Saison als Leistungsträger etabliert, der mit konstant guten Leistungen und seiner Erfahrung zur Stabilität der Mannschaft beiträgt. Wir freuen uns, dass die Zusammenarbeit auch über die Saison fortgesetzt wird.“

Robert Tesche sagt zu seiner Unterschrift: „Ich spüre das absolute Vertrauen der Mannschaft, des Trainerstabs und der Verantwortlichen, fühle mich beim VfL allgemein sehr wohl. Deshalb musste ich nicht lange überlegen, als ich mit Amir über die Verlängerung gesprochen habe.“

Foto-Quelle: VfL Osnabrück

Das könnte Sie interessieren:

FC Viktoria Köln: Güler ist zurück in der Heimat

27-jähriger Angreifer zuletzt für Ligakonkurrent TSV 1860 München am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert