Startseite / Fußball / 3. Liga / SC Verl: Mehr als 22.000 Euro für Erdbeben-Opfer gesammelt

SC Verl: Mehr als 22.000 Euro für Erdbeben-Opfer gesammelt

Drittligist sucht Organisationen, die mit Spendengeld unterstützt werden.


Die Hilfsbereitschaft für die Opfer der verheerenden Erdbeben-Katastrophe in der Türkei und in Syrien ist riesig. Bei der gemeinsamen Spendenaktion des Drittligisten SC Verl, der Stadt Verl, Suryoye Verl und des Vereins „Helfende Hände Verl“ sind bereits mehr als 22.000 Euro zusammengekommen.

„Ein ganz besonderes Lob gilt den Damen von den Helfenden Händen. Beim Heimspiel gegen Dynamo Dresden vor knapp zwei Wochen haben sie auf der Tribüne und im VIP-Raum stundenlang gesammelt“, sagt Sportclub-Vorstand Mario Lüke über den Verein, der sich schon in Corona-Zeiten, bei der Flutkatastrophe im Ahrtal und im Ukraine-Krieg für Menschen eingesetzt hat, die dringend Hilfe benötigen.

Lüke weiter: „Wir sind mit unserem ehemaligen Spieler Mehmet Kurt vor Ort in Kontakt und suchen jetzt nach Organisationen, die wir mit diesen hervorragenden Spendenbetrag unterstützen können. Zum einen wollen wir akut helfen, haben aber auch langfristige Wiederaufbau-Projekte im Blick.“

Foto-Quelle: SC Verl

Das könnte Sie interessieren:

BVB II: Franz Pfanne als Leader für Rostocker Neustart eingeplant

Dortmunder Kapitän hatte Vertrag erst vor wenigen Wochen verlängert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert