Startseite / Fußball / Gerrit Wegkamp macht Wende für Preußen Münster perfekt

Gerrit Wegkamp macht Wende für Preußen Münster perfekt

2:1! „Adlerträger“ setzten sich auch bei der Kölner U 21 durch.
Der SC Preußen Münster hat seine souveräne Tabellenführung in der Regionalliga West weiter gefestigt. Im Gastspiel bei der zweiten Mannschaft des 1. FC Köln am 24. Spieltag drehten die „Adlerträger“ einen Rückstand in einen 2:1 (0:1)-Auswärtssieg und fuhren damit den achten Meisterschaftserfolg in Serie ein.

Torschützen für den SCP in der Domstadt waren Nicolai Remberg (52.) sowie Torjäger Gerrit Wegkamp (75. Foto) mit seinem 16. Saisontreffer. Die abstiegsbedrohten Kölner waren durch Maximilian Schmid (44.) kurz vor der Halbzeit in Führung gegangen.

Dank des Dreiers in Köln hat der SC Preußen aus 23 Begegnungen 56 Punkte geholt. Der Vorsprung auf den ersten Verfolger Borussia Mönchengladbach U 23 (45 Punkte) beträgt – bei einem Spiel weniger auf dem Konto – komfortable elf Zähler.

Der Wuppertaler SV (43 Punkte) verlor den zweiten Tabellenplatz an die Gladbacher U 23. Beim Schlusslicht SV Straelen musste sich der Traditionsverein aus dem Bergischen Land trotz einer Zwei-Tore-Führung mit einem 2:2 (2:0) zufriedengeben. Treffer von Lewin Alexander D‘Hone (11.) und Torjäger Serhat Semih Güler (30.), der bereits zum 15. Mal in dieser Saisonerfolgreich war, reichten Wuppertal nicht zum 13. Saisonsieg, weil Tyron Ken James Mata (75.) und SVS-Kapitän Ole Päffgen (90.+1) für die Gastgeber zur Stelle waren. Straelen hatte zuvor dreimal hintereinander verloren. Ein Nichtabstiegsplatz ist für das Schlusslicht bereits 17 Zähler entfernt.

Alemannia Aachen gewinnt Duell der Ex-Bundesligisten

In einem Duell zweier ehemaliger Bundesligisten beendete der Tabellenfünfte Alemannia Aachen seine Negativserie von drei Niederlagen. Das Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten SG Wattenscheid 09 entschieden die Kaiserstädter 3:0 (1:0) für sich. Vor 6.700 Zuschauer*innen am Tivoli trugen sich für die Gastgeber Jannik Mause (6.), Jannis Held (57.) und Tim Korzuschek (74.) in die Torschützenliste ein. Wattenscheid hat alle vier Spiele in diesem Jahr verloren und bleibt Tabellenvorletzter.

Aufsteiger 1. FC Kaan-Marienborn mischt im oberen Tabellendrittel weiter prominent mit. Der Viertplatzierte trennte sich vom Tabellensechsten Fortuna Köln torlos 0:0. Kaan-Marienborn war in den zurückliegenden fünf Heimspielen jeweils ohne Punktverlust geblieben. Die Gäste aus Köln bauten ihre aktuelle Serie auf nun sieben Partien ohne Niederlage aus.

Foto-Quelle: SC Preußen Münster

Das könnte Sie interessieren:

TSV Steinbach Haiger: Ex-Duisburger Dominic Volkmer kommt

Innenverteidiger lief zuletzt für den Ligakonkurrenten TuS Koblenz auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert