Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Neuer Trainer: Uwe Koschinat soll Arminia Bielefeld retten

Neuer Trainer: Uwe Koschinat soll Arminia Bielefeld retten

51-jähriger Fußball-Lehrer war zuletzt beim 1. FC Saarbrücken tätig.
Der abstiegsbedrohte Fußball-Zweitligist DSC Arminia Bielefeld hat Uwe Koschinat (Foto) als neuen Cheftrainer und damit als Nachfolger des freigestellten Daniel Scherning verpflichtet. Geschäftsführung und Aufsichtsrat der Arminia haben sich einstimmig für Koschinat entschieden. Der 51 Jahre alte Fußball-Lehrer wird bereits an diesem Donnerstag im Trainingszentrum an der Friedrich-Hagemann-Straße das erste Training leiten und im Heimspiel in der SchücoArena am Samstag ab 13 Uhr gegen Spitzenreiter SV Darmstadt 98 zum ersten Mal für die Mannschaft verantwortlich sein.

„Geschäftsführung und Aufsichtsrat haben ein klares Anforderungsprofil für unseren neuen Cheftrainer erstellt“, erklärt Arminia-Geschäftsführer Christoph Wortmann. „Uwe Koschinat hat unser volles Vertrauen, unsere Mannschaft mit der Unterstützung aller Arminen zum direkten Klassenerhalt in der 2. Bundesliga zu führen. In unseren Gesprächen hat er überzeugend und sehr leidenschaftlich aufgezeigt, dass er hier mit der Mannschaft und seinem gesamten Team Vollgas für unseren Verein geben wird. Wir werden ihn und das Team auf dem Weg zum Klassenverbleib mit allen Kräften unterstützen.“

Koschinat selbst sagt: „Ich danke den Arminia-Verantwortlichen für das Vertrauen und habe die absolute Überzeugung, dass wir das alle gemeinsam schaffen. Die Vorfreude ist riesig bei mir. Arminia Bielefeld ist für mich ein Verein mit großer Strahlkraft, der den Menschen in Stadt und der Region wahnsinnig viel bedeutet. Natürlich haben wir viel Arbeit vor uns. Umso wichtiger wird es sein, mit Überzeugung und Zuversicht die Dinge anzugehen und dabei alle Fans und Unterstützer geschlossen mitzunehmen, um erfolgreich zu sein.“

Uwe Koschinat begann seine Trainerlaufbahn im Profibereich 2006 als Co-Trainer bei der TuS Koblenz, ehe er von Sommer 2011 bis Oktober 2018 Cheftrainer bei Fortuna Köln war. Er führte die Domstädter zum Aufstieg in die 3. Liga und dort  mehrmals zum Klassenverbleib. Anschließend übernahm Koschinat den SV Sandhausen und schaffte mit dem SVS zweimal den Klassenverbleib in der 2. Bundesliga. In der Saison 2019/2020 führte er Sandhausen auf Platz zehn. Zuletzt trainierte Uwe Koschinat bis Oktober 2022 den Drittligisten 1. FC Saarbrücken. In Bielefeld ist er nach Uli Forte und Daniel Scherning bereits der dritte Trainer in dieser Saison.

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07 holt Verteidiger Tjark Scheller zurück nach NRW

Abwehrspieler wurde im Nachwuchs des FC Schalke 04 ausgebildet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert