Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / VfL Bochum: Schweizer Verteidiger Noah Loosli der erste Neue

VfL Bochum: Schweizer Verteidiger Noah Loosli der erste Neue

26-jähriger Abwehrspieler kommt von Grasshopper Club Zürich.
Beim Fußball-Bundesligisten VfL Bochum steht der erste Neuzugang für die kommende Saison 2023/2024 fest: Noah Loosli (auf dem Foto links) wechselt vom Schweizer Super-League-Club Grasshopper Club Zürich „anne Castroper“. Der 26-jährige Innenverteidiger wechselt ablösefrei und erhält bei den Blau-Weißen einen Vertrag, der für Bundesliga und auch für die 2. Bundesliga gültig ist, bis zum 30. Juni 2026. Bislang kommt Loosli in der höchsten eidgenössischen Liga auf 90 Einsätze (drei Tore), außerdem auf 76 Spiele (sieben Tore) in der Challenge League (zweithöchste Spielklasse).

„Wir haben Noah Loosli über einen längeren Zeitraum beobachtet und sind von seinen Fähigkeiten überzeugt“, sagt Marc Lettau (rechts), Technischer Direktor beim VfL Bochum 1848. „Noah verfügt über eine außergewöhnliche Leistungsbereitschaft und hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. Dass er sich bereits zu einem so frühen Zeitpunkt für unseren Verein entschieden hat, ist ein starkes Signal.“

Für Noah Loosli beginnt mit dem Engagement beim VfL ein in vielerlei Hinsicht neuer Lebensabschnitt. „Es ist meine erste Auslandsstation, das ist für mich ein großer Schritt“, sagt der Abwehrspieler. „Aber ich traue es mir zu. Der deutsche Fußball wird in der Schweiz aufmerksam verfolgt, die Qualität der Bundesliga ist extrem hoch, selbst in der 2. Bundesliga enorm. Ich freue mich sehr auf den VfL Bochum und die Liga, wobei ich dem VfL natürlich die Daumen drücke, dass er in der Klasse bleibt.“

Foto-Quelle: VfL Bochum 1848

Das könnte Sie interessieren:

VfL Bochum: Modernisierung in drei einzelne Bausteine aufgeteilt

Ruhrstadion soll unter anderem gesonderte Spieltagkabine erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert