Startseite / Fußball / ETB Schwarz-Weiß Essen: Noel Futkeu erneut in Torlaune?

ETB Schwarz-Weiß Essen: Noel Futkeu erneut in Torlaune?

20-jähriger Angreifer traf im Hinspiel beim FSV Duisburg gleich dreimal.


Nachdem der ETB Schwarz-Weiß Essen zu Beginn des Jahres 2023 in der Oberliga Niederrhein ein wenig geschwächelt hatte, meldete sich das Team von ETB-Trainer Damian Apfeld eindrucksvoll zurück: Die letzten drei Spiele wurden bei einer Torausbeute von 15:1 allesamt gewonnen. Diese Serie wollen die Schwarz-Weißen am Sonntag, 15 Uhr, unbedingt ausbauen, wenn der FSV Duisburg am Uhlenkrug gastiert.

Für die Gäste aus Duisburg lief die Saison bisher nicht gut. Nach 27 absolvierten Spielen belegt der FSV den letzten Tabellenplatz und konnte erst elf Punkte auf der Habenseite verbuchen. Seit der Winterpause ist Ex-Profi Guido Naumann, der unter anderem für Eintracht Braunschweig und die SG Wattenscheid 09 in der 2. Bundesliga gespielt hatte, Cheftrainer an der Seitenlinie der Duisburger. Er löste Engin Kum als Coach ab und ist damit in dieser Spielzeit bereits der dritte Trainer beim FSV. Der 54-Jährige hat den Verein bereits in der Saison 2015/16 trainiert – damals aber noch in der Landesliga.

Das Hinspiel hatten die Schwarz-Weißen im Duisburger Dauerregen knapp 3:2 (1:1) für sich entscheiden. Mann des Tages war im September ETB-Torjäger Noel Futkeu, der alle drei Treffer für sein Team erzielte. Inzwischen steht der 20-Jährige nach 26 Einsätzen bei 27 Saisontreffern und führt die Torschützenliste der Oberliga Niederrhein an.

ETB-Trainer Apfeld sagt: „Wir sollten uns von der Tabellensituation nicht blenden lassen. Wir hatten im Hinspiel Glück, dass wir mit 3:2 gewonnen haben. In dieser Partie hatten wir sehr große Probleme und keinen richtigen Zugriff. Wir haben Duisburg da zu viel spielen lassen und konnten froh sein, dass Noel Futkeu an dem Tag drei Tore erzielt hat. Wir hatten zuletzt auch Probleme in gewissen Phasen des Spiels, Zugriff zu bekommen, Ballgewinne zu haben und entscheidende Zweikämpfe zu gewinnen. Das sollten wir gegen den FSV vermeiden. In den Zonen in denen wir Ballgewinne haben wollen, müssen wir mehr Zweikämpfe gewinnen. Fakt ist auch, dass der FSV Duisburg einige sehr gute Kicker in seinen Reihen hat, die gut zocken können. Optimal wäre es, wenn wir unsere Siegesserie fortsetzen würden.“

Verzichten muss der ETB verletzungsbedingt auf Prince Kimbakidila, Kamil Poznanski und Labinot Kryeziu. Außerdem muss Dominik Reichardt eine Gelbsperre absitzen.

Foto-Quelle: Frank Siebers/ETB Schwarz-Weiß Essen

Das könnte Sie interessieren:

Wuppertaler SV: Oguzhan Kefkir wechselt in seine Geburtsstadt

Noel-Etienne Reck wird aus U 19 von Rot-Weiss Essen verpflichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert