Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / VfL Bochum: Gamboa-Einsatz kommt nach langer Pause zu früh

VfL Bochum: Gamboa-Einsatz kommt nach langer Pause zu früh

33-jähriger Rechtsverteidiger für Partie bei Eintracht Frankfurt keine Option.
Thomas Letsch, Cheftrainer beim Fußball-Bundesligisten VfL Bochum, muss weiter auf Rechtsverteidiger Cristian Gamboa (Foto) warten. Der 33-Jährige, der sich noch von den Folgen eines Innenbandrisses im Knie erholt, trainiert nach wie vor individuell, ist deshalb auch für die Partie am Freitag, 20.30 Uhr, bei Eintracht Frankfurt noch keine Option.

Dagegen haben sich die zuletzt erkrankten Keven Schlotterbeck, Philipp Förster und Moritz Broschinski zurückgemeldet. Das Trio hat das Mannschaftstraining wieder aufgenommen.

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Top-Talent Keke Topp kehrt zu Werder Bremen zurück

Angreifer wurde bereits bis zur U 19 beim Bundesligisten ausgebildet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert