Startseite / Fußball / 3. Liga / 2:0! Simon Engelmann und Ron Berlinski lassen RWE jubeln

2:0! Simon Engelmann und Ron Berlinski lassen RWE jubeln

Team von Trainer Dabrowski gewinnt gegen U 23 des SC Freiburg.


Riesenjubel an der Hafenstraße: Rot-Weiss Essen hat den Negativtrend in der 3. Liga gestoppt. Nach nur einem Punkt aus den vorherigen vier Begegnungen setzte sich das Team von RWE-Trainer Christoph Dabrowski am 30. Spieltag gegen die starke U 23 des SC Freiburg 2:0 (1:0) durch, fuhr gegen den Tabellenzweiten den fünften Heimsieg in der laufenden Spielzeit ein und baute mit jetzt 36 Punkten den Vorsprung vor der Gefahrenzone der Liga wieder auf sieben Zähler aus.

Vor 14.177 Zuschauern im Stadion an der Hafenstraße gelang Simon Engelmann (43.), der einen Foulelfmeter im Nachschuss verwandelte, der wichtige 1:0-Führungstreffer. Es war sein erstes Tor seit dem 3:0-Auswärtssieg im Hinspiel am 9. Oktober 2022. Auch den zweiten Treffer steuerte mit Ron Berlinski (Foto/49.) kurz nach der Pause ein RWE-Angreifer bei, der ebenfalls schon beim ersten Duell in Freiburg erfolgreich war. Für die Gäste war es die erste Niederlage überhaupt nach der Winterpause.

„Es war ein reines Kampfspiel, für beide Mannschaften waren es schwierige Bedingungen“, sagte RWE-Trainer Dabrowski: „In der ersten Halbzeit hatten wir beim Freiburger Pfostenschuss das nötige Quäntchen Glück. Großes Kompliment an die Mannschaft, die alles investiert und unsere Führung nach der Pause herausragend verteidigt hat. Uns allen ist eine riesige Last von den Schultern gefallen.“

Das könnte Sie interessieren:

SV Meppen: Ex-Bielefelder Ernst Middendorp bald in Doppelfunktion

64-Jähriger nach Abstieg als Cheftrainer und Sportlicher Leiter tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.