Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / S04-Wahnsinn: Marius Bülter zeigt in 90.+12 Minute Nervenstärke

S04-Wahnsinn: Marius Bülter zeigt in 90.+12 Minute Nervenstärke

Eingriff des Video-Assistenten beim 3:2-Auswärtssieg gegen Mainz 05.


Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 gewann sein Auswärtsspiel vom 31. Spieltag beim 1. FSV Mainz 05 auf dramatische Art und Weise 3:2 (1:0) und kletterte zumindest vorerst auf einen Nichtabstiegsplatz. Der Siegtreffer fiel in der zwölften (!) Minute der Nachspielzeit, als Marius Bülter vom Elfmeterpunkt zum Endstand traf. Zuvor waren ebenfalls Bülter, der jetzt schon elf Saisontreffer auf seinem Konto hat, und Tom Krauß für Schalke 04 erfolgreich, hatten ihr Team jeweils in Führung gebracht. Mainz 05 gelang aber zweimal der Ausgleich.

Der späte Strafstoß war auf einen Eingriff des Video-Assistenten zurückzuführen. Anthony Caci hatte Marius Bülter im Strafraum gehalten, Schiedsrichter Dr. Matthias Jöllenbeck ließ zunächst weiterspielen, schaute sich die Szene dann aber noch einmal an – und entschied auf Strafstoß! Marius Bülter blieb eiskalt und schob die Kugel zum 3:2 ins rechte Eck. Schalke 04 feierte damit einen ganz wichtigen Auswärtssieg und darf weiter auf den Klassenverbleib hoffen.

S04-Cheftrainer Thomas Reis nahm im Vergleich zum ebenfalls schon sehr späten 2:1-Heimerfolg gegen den SV Werder Bremen zwei Veränderungen vor. Sepp van den Berg und Cedric Brunner rückten für Maya Yoshida und Jere Uronen (beide Bank) in die Anfangsformation. Für van den Berg war es der erste Startelf-Einsatz seit Oktober 2022. Brunner gab sein Comeback, nachdem er sich im Heimspiel gegen Hertha BSC (5:2) an der Schulter verletzt und die letzten beiden Partien daher verpasst hatte. Außerdem gehörte Tim Skarke wieder dem Kader an. Der Flügelspieler hatte sich ebenfalls in der Partie gegen die Berliner eine tiefe Fleischwunde am Knöchel zugezogen. In Mainz wurde er erstmals wieder eingewechselt.

Am kommenden 32. Spieltag muss Schalke 04 erneut auswärts antrten. Am Samstag, 13. Mai, sind die „Königsblauen“ beim FC Bayern München gefordert. Der Anpfiff der Partie erfolgt um 15.30 Uhr.

Das könnte Sie interessieren:

Pyrotechnik: Bayer 04 Leverkusen zu 39.000 Euro Strafe verurteilt

DFB-Sportgericht ahndet Vorfälle beim Pokalspiel gegen Düsseldorf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert