Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 1:3 bei TSG Hoffenheim: Dämpfer für VfL Bochum im Abstiegskampf

1:3 bei TSG Hoffenheim: Dämpfer für VfL Bochum im Abstiegskampf

Team von Trainer Letsch geht erstmals seit fünf Partien wieder leer aus.
Nach fünf Partien ohne Niederlage musste Fußball-Bundesligist VfL Bochum am Freitagabend erstmals wieder einen Dämpfer im Abstiegskampf hinnehmen. Das Team von Trainer Thomas Letsch (Foto) unterlag zum Auftakt des 14. Spieltages bei der TSG Hoffenheim 1:3 (0:2).

Ein unglückliches Eigentor von Erhan Masovic (32.) und ein Treffer von Andrej Kramaric (43.) brachten die Gäste aus dem Ruhrgebiet schon vor der Pause auf die Verliererstraße. Hoffenheims „Joker“ Ihlas Bebou (76.) baute den Vorsprung aus, ehe der ebenfalls eingewechselte Goncalo Paciencia (90.) kurz  vor dem Abpfiff noch mit einem sehenswerten Treffer für den VfL verkürzte.

Unmittelbar nach der Partie reiste VfL-Cheftrainer Letsch aus privaten Gründen ab. Bei der Pressekonferenz wurde er deshalb von Co-Trainer Markus Feldhoff vertreten.

Foto-Quelle: VfL Bochum

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04 U 23: Ohne Kapitän Albutat gegen Kölner U 21

Defensivspieler wurde nach Roter Karte für zwei Ligapartien gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert