Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 1. FC Köln: Schlussmann Philipp Pentke bringt Erfahrung weiter ein

1. FC Köln: Schlussmann Philipp Pentke bringt Erfahrung weiter ein

38-jähriger Torhüter hat seinen Vertrag bis 30. Juni 2025 verlängert.


Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat den Vertrag mit Philipp Pentke (Foto) um ein weiteres Jahr verlängert. Der Torhüter bleibt damit bis zum 30. Juni 2025 beim „Effzeh“. Pentke war im Sommer 2023 nach Köln gekommen. Zunächst hielt sich der 38-jährige Keeper in der Saisonvorbereitung fit, nachdem sein Vertrag bei der TSG Hoffenheim ausgelaufen war (acht Bundesliga-Einsätze). Dabei überzeugte er im Torwartteam und erhielt einen Vertrag bis zum Saisonende.

„Philipp hat sich sehr schnell zu einem wichtigen Bestandteil unserer Mannschaft entwickelt“, sagt Kölns Geschäftsführer Christian Keller. „Mit seiner Erfahrung hilft er den anderen Jungs auf dem Platz genauso wie abseits des Platzes. Dazu ist Philipps sportlicher Ehrgeiz nach wie vor ungebrochen. Er kniet sich in jede Trainingseinheit voll hinein und sorgt damit für ein gutes Niveau sowie Konkurrenzkampf auf der Torhüterposition.“

Philipp Pentke selbst meint: „Ich habe mich beim FC von Anfang an wohl gefühlt, in der Mannschaft und im Verein. Mit seinen Fans und mit dem Rückhalt der ganzen Stadt ist der FC etwas ganz Besonderes. Deshalb wollte ich unbedingt bleiben, in guten wie in schwierigen Zeiten. Ich davon überzeugt, dass wir es in den nächsten Wochen schaffen werden, gemeinsam in der Bundesliga zu bleiben.“

Foto-Quelle: 1. FC Köln

Das könnte Sie interessieren:

FC Wegberg-Beeck: Mehmet Yilmaz kehrt zum Waldstadion zurück

26-jähriger Angreifer war zuletzt für Borussia Freialdenhoven am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert