Startseite / Fußball / 3. Liga / Rot-Weiss Essen bleibt oben dran: Auch „zweiter Anzug“ sitzt

Rot-Weiss Essen bleibt oben dran: Auch „zweiter Anzug“ sitzt

Nach 2:0-Auswärtssieg beim SV Waldhof Mannheim.
Dass bei m Drittligisten Rot-Weiss Essen auch der „zweite Anzug“ sitzt, dafür war das hart erkämpfte 2:0 beim SV Waldhof Mannheim der beste Beweis. Ohne die drei Leistungsträger Lucas Brumme (Gelbsperre), Marvin Obuz (Muskelfaserriss) und kurzfristig auch noch Kapitän Vinko Sapina (Wadenprobleme) wurde der erste Auswärtssieg seit dem 10. Februar (3:1 beim SSV Jahn Regensburg) eingefahren und die Chance auf den Aufstieg gewahrt.

„Man hat gesehen, dass auch die Jungs, die hinten dran sind, schwierige Aufgaben meistern können“, sagte etwa Sascha Voelcke (22) nach seinem zweiten Startelfeinsatz in dieser Saison auf der linken Außenbahn. Sowohl als offensiverer „Schienenspieler“, als auch später als Linksverteidiger in der Viererkette wusste er zu gefallen und spielte in seiner 25. Drittliga-Partie erstmals über die volle Distanz. „Es war wichtig für mich, von Anfang an zu spielen. Ich habe mich in beiden Rollen wohlgefühlt“, so Voelcke, der mit seinem Auftritt weitere Argumente für eine Vertragsverlängerung gesammelt haben dürfte.

Trainer Christoph Dabrowski (Foto/“Bei einem so intensiven Spiel geht mein Herz auf“) gab nach dem Sprung auf Platz fünf jegliche Zurückhaltung auf. „Wir sind kurz vor dem Ende der Saison nah am Relegationsrang. Den wollen wir nun erobern“, so der Ex-Profi mit Blick auf den Endspurt. Schon am Mittwoch geht es in Saarbrücken weiter. Brumme ist dann wieder dabei, Obuz wird weiter fehlen, Sapinas Einsatz ist fraglich. Voelcke, der kurz vor Schluss beim Torjubel nach Leonardo Vonic‘ Treffer zum 2:0-Endstand von einem aus dem Fanblock geworfenen Feuerzeug am Kopf getroffen worden war, kam glücklicherweise ohne Platzwunde davon und könnte eine weitere Chance erhalten.

Foto-Quelle: Rot-Weiss Essen

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen plant auch nächste Saison mit Frederic Baum

23-jähriger Mittelfeldspieler geht in siebtes Jahr am Tivoli.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert