Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Otto Rehhagel wird in Griechenland für Lebenswerk geehrt

Otto Rehhagel wird in Griechenland für Lebenswerk geehrt

Essener Trainerlegende wurde 2004 sensationell Europameister.


Gemeinsam mit der Essener Trainerlegende und RWE-Jahrhundertspieler Otto Rehhagel (auf dem Foto links) tauschte sich Oberbürgermeister Thomas Kufen (in der Mitte) jetzt mit dem Generalkonsul der Hellenischen Republik Griechenland, Vassilis Koinis, im Stadion an der Hafenstraße aus.

Der Oberbürgermeister erklärte: „Seit Otto Rehhagel Griechenland zum Fußball-Europameister machte, wird er dort verehrt. In Athen wurde er kürzlich von Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis für sein Lebenswerk ausgezeichnet und in die Hall of Fame des griechischen Sportportals gazzetta.gr aufgenommen.“

Vassilis Koinis ist seit Oktober 2021 als Generalkonsul der Hellenischen Republik in Düsseldorf tätig. Zuvor gehörte er dem Diplomatischen Kabinett des Außenministers von Griechenland an. Der gebürtige Essener Otto Rehhagel zählt zu den erfolgreichsten Fußball-Trainern Deutschlands, gewann zahlreiche Titel. Unter anderem führte er den SV Werder Bremen und den 1. FC Kaiserslautern (sensationell als Aufsteiger) zur Deutschen Meisterschaft. Mit der griechischen Nationalmannschaft gewann er im Jahr 2004 die Fußball-Europameisterschaft in Portugal. Er wurde damals „Rehhakles“ getauft.

Foto-Quelle: Georg Lukas/Stadt Essen

Das könnte Sie interessieren:

FC Wegberg-Beeck: Mehmet Yilmaz kehrt zum Waldstadion zurück

26-jähriger Angreifer war zuletzt für Borussia Freialdenhoven am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert