Startseite / Fußball / 3. Liga / Alemannia Aachen: Felix Meyer der nächste Neue beim Meister

Alemannia Aachen: Felix Meyer der nächste Neue beim Meister

21-jähriger Verteidiger kennt Trainer Heiner Backhaus vom BFC Dynamo.


Für die neue Saison in der 3. Liga holt der bereits feststehende Regionalliga West-Meister Alemannia Aachen mit Felix Meyer (auf dem Foto in der Mitte) einen Stammspieler des Nordost-Regionalligisten BFC Dynamo an die Krefelder Straße.

Als gebürtiger Leipziger wurde der Abwehrspieler in der Jugend von RB Leipzig ausgebildet und wechselte schließlich im Sommer 2021 zum BFC Dynamo nach Berlin. In der Regionalliga Nordost kommt Meyer während seiner drei Spielzeiten für den Hauptstadtklub auf 72 Einsätze, wobei ein Tor und vier Assists – drei davon in dieser Saison – in seiner Vita stehen. In der aktuellen Saison 2023/2024 lief der 21-Jährige bislang 29-mal für sein jetziges Team auf, das sich erst spät aus dem Aufstiegsrennen zur dritthöchsten Spielklasse verabschieden musste.

„Felix ist ein junger Spieler, in dem noch ein großes Entwicklungspotenzial steckt“, erklärt Alemannia-Geschäftsführer und Sportdirektor Sascha Eller (rechts). „Trotz seiner Jugend ist er in der Regionalliga bereits seit zwei Jahren Stammspieler bei einem guten Verein. Wir freuen uns auf einen schnellen Abwehrspieler mit einer guten Perspektive.“

Meyer selbst, der schon beim BFC Dynamo mit Alemannia-Trainer Heiner Backhaus zusammengearbeitet hatte, sagt: „Ich habe die Bilder vom Aufstieg aus Aachen gesehen. Da habe ich schon bemerkt, dass die Fans etwas ganz Besonderes sind. Ich freue mich auf die gute Stimmung hier auf dem Tivoli und darauf, vor den Fans alles zu geben.“

Foto-Quelle: Alemannia Aachen

Das könnte Sie interessieren:

„Kapitänsregelung“ wird in allen deutschen Spielklassen eingeführt

Maßnahme war bei UEFA EURO 2024 auf große Zustimmung gestoßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert