Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / FC Schalke 04: Kapitän Simon Terodde beendet seine Karriere

FC Schalke 04: Kapitän Simon Terodde beendet seine Karriere

36-Jähriger wird am Samstag gegen FC Hansa Rostock verabschiedet.
Simon Terodde (Foto), Rekordtorschütze in der 2. Bundesliga, wird nach der Saison seine aktive Karriere beenden. Das teilte der 36-jährige Angreifer den Vereinsverantwortlichen des FC Schalke 04 mit. Im Kreise seiner Mitspieler verkündete Terodde seine Entscheidung, die Schuhe an den Nagel zu hängen. „Nach 16 Jahren als Profifußballer beginnt jetzt ein neuer Lebensabschnitt für mich. Ich habe gespürt, dass jetzt der Zeitpunkt gekommen ist, meine aktive Laufbahn zu beenden“, sagt der gebürtige Bocholter.

„Simon kann auf eine einmalige Karriere zurückblicken. Er hat in vielen Traditionsvereinen besondere Momente erlebt, Aufstiege gefeiert und Rekorde gebrochen – darauf kann er zurecht sehr stolz sein“, sagen Sportdirektor Marc Wilmots und Matthias Tillmann, Vorstandsvorsitzender des S04, unisono. „In seinen drei Jahren auf Schalke hat er auf und neben dem Platz das gezeigt, was im Fußball wichtig ist: Bedingungsloser Einsatz, absolute Leidenschaft und vor allem die Gier auf Tore und Siege. Wir haben Simon gesagt, dass die Tür auf Schalke für ihn grundsätzlich offensteht.“

Terodde war 2021 zu den „Königsblauen“ gewechselt. Seine Zusage für Schalke 04 fiel in die dunkle Zeit des Corona-Abstiegs aus der Bundesliga und gab vielen Fans der „Knappen“ Hoffnung, dass der Verein den Neustart im Unterhaus erfolgreich gestalten kann. Zurecht, wie sich nur ein Jahr später herausstellte: Mit 30 Toren war Terodde einer der maßgeblichen Faktoren, den direkten Wiederaufstieg in der Saison 2021/2022 zu schaffen. Unvergessen sind vor allem seine Tore in Sandhausen und gegen den FC St. Pauli, die im Schlussspurt der Spielzeit wichtige Punkte sicherten.

In der selben Spielzeit brach Terodde den Rekord für erzielte Tore in der 2. Bundesliga. Mit aktuell 177 Toren in 310 Einsätzen steht er unangefochten an der Spitze dieser ewigen Rangliste.

Im Rahmen des letzten Heimspiels am Samstag, 13 Uhr, gegen den FC Hansa Rostock wird Simon Terodde verabschiedet.

Foto-Quelle: Patrick Nawe/Holstein Kiel

Das könnte Sie interessieren:

DFB-Pokal der Frauen: FC Gütersloh gegen 1. FC Union Berlin live im TV

Sky überträgt Erstrunden-Partie am Dienstag, 20. August, ab 18.30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert