Startseite / Fußball / 3. Liga / Arminia Bielefeld: Fabian Klos wird zum Ehrenspielführer ernannt

Arminia Bielefeld: Fabian Klos wird zum Ehrenspielführer ernannt

Rekordmann erhält Abschiedsspiel in der kommenden Saison.
Rekordspieler und Rekordtorschütze Fabian Klos (Foto) ist von der Geschäftsführung des Drittligisten Arminia Bielefeld zum ersten Ehrenspielführer der Vereinsgeschichte ernannt worden. Die DSC-Geschäftsführer Michael Mutzel und Christoph Wortmann sprachen die Ernennung nach dem 0:0 im Heimspiel der 3. Liga gegen den Halleschen FC in der SchücoArena aus. Für Fabian Klos war es seit Sommer 2011 sein 461. Pflichtspiel im Trikot von Arminia Bielefeld. In 13. Spielzeiten erzielte er für den DSC insgesamt 180 Tore in der Bundesliga, 2. Bundesliga, 3. Liga sowie im DFB-Pokal und Westfalenpokal.

„Fabian Klos hat eine besondere Würdigung verdient. In 13 Jahren hat er für Arminia Bielefeld stets ein hohes Maß an Identifikation, Leistungsbereitschaft und Leidenschaft gezeigt. Er ist Armine durch und durch und hat als DSC-Kapitän hier über viele Jahre Verantwortung übernommen. Mit dem erstmals vergebenen Titel des Ehrenspielführers zeichnen wir einen absolut verdienten Spieler aus, der hier Maßstäbe gesetzt hat“, erklären Michael Mutzel und Christoph Wortmann.

Nach seinem letzten Liga-Heimspiel im Trikot des DSC Arminia Bielefeld erhielt Fabian Klos aus den Händen von Michael Mutzel und Christoph Wortmann die eigens gestaltete Kapitänsbinde für den ersten Ehrenspielführer des Klubs.

Fabian Klos wird außerdem die besondere Ehre zuteil, ein eigenes Abschiedsspiel zu erhalten. In enger Abstimmung mit ihm soll es in der kommenden Saison 2024/2025 in der SchücoArena stattfinden. Für dieses Abschiedsspiel überreichten DSC-Präsident Rainer Schütte, der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Maurice Eschweiler und Ehrenpräsident Hans-Jürgen Laufer symbolisch ein Spielankündigungsplakat an Fabian Klos.

„Ich fühle große Freude und bin voller Stolz auf diese Auszeichnungen“, so Klos. „Ich bedanke mich bei Michael Mutzel und Christoph Wortmann sowie Präsidium und Aufsichtsrat für so viel Wertschätzung und möchte ein riesiges Dankeschön an alle Arminen sagen, die mich in den vergangenen 13 Jahren begleitet haben. Es ist einfach überwältigend.“

Das könnte Sie interessieren:

Rekordsieger Rot-Weiss Essen gewinnt zum elften Mal Niederrheinpokal

Voelcke, Sapina und Berlinski sorgen für glatten 3:0-Finalsieg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert