Startseite / Fußball / 3. Liga / Vorbildliche Aktion: SC Verl sammelt Spenden für erkrankten Philipp

Vorbildliche Aktion: SC Verl sammelt Spenden für erkrankten Philipp

Früherer Jugendspieler leidet an chronischem Erschöpfungssyndrom.
Beim Drittligisten SC Verl stand das letzte Heimspiel der Saison 2023/2024 gegen den SC Preußen Münster (2:0) unter einem besonderen Stern: Die Besucher*innen der Sportclub Arena konnten für Philipp Winterfeld aus Verl spenden.

Der 26-jährige hat früher selbst in der Nachwuchsabteilung des SC Verl gespielt und ist an ME/CFS erkrankt, einem chronischen Erschöpfungssyndrom. Philipp ist durch die Krankheit sehr geschwächt – an manchen Tagen ist selbst das Zähneputzen für eine große Herausforderung. Seine Mutter Diana hatte im vergangenen August den Fantreff des Sportclub Verl besucht und dort von ihrem Sohn und seinem Schicksal erzählt. „Uns war klar, dass wir etwas tun wollen“, sagt Thorsten Nöthling, Fanbeauftragter beim Sportclub Verl.

Bei einem Business-Event mit den Sponsoren und Unterstützern des Vereins waren Anfang März bereits knapp 2.100 Euro zusammengekommen. Beim Heimspiel gegen Münster hatte jetzt jede Besucherin und jeder Besucher die Möglichkeit, die Spendenboxen in der Sportclub Arena zu füllen oder per QR-Code direkt über Paypal zu spenden.

Unterstützt wurde der SC Verl dabei wieder von dem Verein „Helfende Hände in Verl“, der die Spenden entgegennahm und an Philipps Familie weiterleitet. Die Spendenplakate wird der Sportclub Verl im gesamten Stadionumfeld platzieren. Die Gäste im Heimbereich konnten außerdem Ihre Getränkebecher in extra vorgesehene Tonnen schmeißen und somit ihr Pfand spenden.

„Therapien für Philipps unzureichend erforschte Krankheit sind sehr teuer und werden nicht von der Krankenkasse übernommen. Wir möchten versuchen, mit der gesamten Sportclub-Familie und sicherlich auch mit vielen Münsteraner Fans eine stattliche Summe zu sammeln, um Philipp auf seinem schwierigen Weg zu unterstützen“, sagt Sportclub-Vorstand Mario Lüke. Das Spendenkonto lautet: „Helfende Hände. Soziales Engagement in Verl e.V.“ – IBAN: DE43 4785 3520 0004 0490 78 – Stichwort: Philipp. Auf Wunsch stellt der Verein auch Spendenquittungen aus

Foto-Quelle: SC Verl/Christian Geschke

Das könnte Sie interessieren:

Fußball-Verband Mittelrhein: EM-Aktion „Football Experience“ startet

Bis 30. Juni kann rund um Kölner Tanzbrunnen gespielt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert