Startseite / Fußball / „Danke Schiri“: Fußball-Verband Mittelrhein ehrt 25 Unparteiische

„Danke Schiri“: Fußball-Verband Mittelrhein ehrt 25 Unparteiische

Preise wurden in Kategorien Schiedsrichterinnen, U 50 und Ü 50 vergeben.


Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und der Fußball-Verband Mittelrhein (FVM) haben im Rahmen der Aktion „Danke Schiri“ 25 Schiedsrichter*innen der neun Fußballkreise im FVM ausgezeichnet – stellvertretend für die über 50.000 Unparteiischen, die jede Woche Spiele leiten und damit ein ebenso wichtiger Teil des Fußballspiels sind wie die Mannschaften.

In den drei Kategorien „Schiedsrichterinnen“, „Schiedsrichter U 50“ und „Schiedsrichter Ü 50“ wurden pro Kreis je ein Schiedsrichter bzw. eine Schiedsrichterin geehrt, zudem zeichnete der FVM je einen Landessieger bzw. eine Landessiegerin aus: Sarah Pickartz (Kreis Berg), Michael Erken (Kreis Euskirchen, U 50) und Friedhelm Schreckenberg (Kreis Düren, Ü 50) dürfen sich nun auf eine Ehrung bei der Bundesehrung des DFB am 18. Mai 2024 in Frankfurt freuen.

FVM-Vizepräsident Hans-Christian Olpen und der Vorsitzende des Verbandsschiedsrichterausschuss Peter Oprei ehrten gemeinsam mit den DFB-Schiedsrichtern Nico Fuchs, Mitja Stegemann, Luca Marx die anwesenden Unparteiischen aus den Kreisen stellvertretend für alle Schiedsrichter*innen im Verbandsgebiet.

FVM-Vizepräsident Hans-Christian Olpen würdigte die Anwesenden: „Euch allen gilt ein großer Dank für eure ehrenamtliche Leistung. Ohne Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter ist Fußball nur schwer vorstellbar.“

Auch Peter Oprei, Vorsitzender des Verbandsschiedsrichterausschusses, hob die Bedeutung der Veranstaltung hervor: „Wir ehren die Siegerinnen und Sieger heute stellvertretend für alle Schiris im FVM. Bitte nehmt diesen Dank mit in eure Kreise und gebt ihn an eure Kolleginnen und Kollegen weiter.“

Die DFB-Schiris Nico Fuchs Mitja Stegemann und Luca Marx berichteten über ihre Erfahrungen in den DFB-Klassen in der laufenden Saison – und ließen es sich nicht nehmen, den Kolleginnen und Kollegen zu danken und anschließend alle Fragen der Anwesenden zu beantworten. Auch für gemeinsame Selfies standen sie zur Verfügung.

Folgende Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter wurden geehrt:

Schiedsrichterinnen: Antonia Bexen (Kreis Köln), Joana Christ (Kreis Bonn), Saskia Brück (Kreis Sieg), Sarah Pickartz (Kreis Berg), Isabelle Strunk (Kreis Euskirchen), Rabea Schönberger (Kreis Aachen) und Silja Engisch (Kreis Heinsberg).

U 50-Schiedsrichter: Tobias Altehenger (Kreis Köln), Osman Erener (Kreis Bonn), Sven Nieuwenhuizen (Kreis Sieg), Sascha Janke (Kreis Berg), Michael Erken (Kreis Euskirchen), Christian Gorgels (Kreis Rhein-Erft), Lukas Lauter (Kreis Aachen), Marcus Möschter (Kreis Düren), Alexander Bonnes (Kreis Heinsberg).

Ü 50-Schiedsrichter: Andree Helterhoff (Kreis Köln), Klaus-Peter Düllmann (Kreis Bonn), Reinhold Honscheid (Kreis Sieg), Hüseyin Öztürk (Kreis Berg), Jürgen Breuer (Kreis Euskirchen), Andreas Mahrt (Kreis Rhein-Erft), Gregor Müller (Kreis Aachen), Friedhelm Schreckenberg (Kreis Düren) und Hans Phlippen (Kreis Heinsberg).

Bei der Ehrung „Danke Schiri“ werden Schiedsrichter*innen ausgezeichnet, die im Amateurbereich bis einschließlich zur Regionalliga bzw. höchstens in der 2. Frauen-Bundesliga pfeifen. Ausschlaggebend für die Ehrung sind Kriterien wie Engagement in der Gruppe, Unterstützung für junge Schiedsrichter*innen, Einsatz in der Werbung neuer Schiedsrichter*innen oder soziales Engagement.

Foto-Quelle: Udo Gottschalk/FVM

Das könnte Sie interessieren:

Angreifer Mohamed Cissé läuft weiter für ETB Schwarz-Weiß Essen auf

26-jähriger Offensivspieler will an starke Rückrunde anknüpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert