Startseite / Fußball / SV Rödinghausen: Kapitän Daniel Flottmann geht von Bord

SV Rödinghausen: Kapitän Daniel Flottmann geht von Bord

39-jähriger Innenverteidiger wird Co-Trainer bei U 19 des SV Werder Bremen.
623 Profi-Einsätze, 53.618 Spielminuten und davon 247 Partien für den West-Regionalligisten SV Rödinghausen, die ihn zum Rekordspieler der Wiehenelf machen: Es sind beeindruckende Zahlen einer langen Karriere, die zumindest als aktiver Spieler auf dem Platz am Wochenende ein Ende finden wird. Daniel Flottmann (Foto) wird am Samstag, 14 Uhr, im Heimspiel gegen seinen ehemaligen Klub Fortuna Köln zum letzten Mal die Fußballschuhe für den SVR schnüren.

Für keinen anderen Verein lief Daniel Flottmann, der Anfang August seinen 40. Geburtstag feiern wird, häufiger auf. Der langjährige Kapitän des SV Rödinghausen kann auf eine Karriere zurückblicken, die vor mehr als 20 Jahren beim VfL Osnabrück begann. Es folgten Stationen beim SC Verl, bei Rot Weiss Ahlen, beim Wuppertaler SV und bei Fortuna Köln, wo er neben dem SVR die längste Zeit unter Vertrag stand.

„Mit Flotti verlässt zweifelsohne ein ganz Großer das Fußballfeld“, sagt SVR-Geschäftsführer Alexander Müller. „Seine Karriere ist beeindruckend. Wir haben zusammen in der langen Zeit, die er für uns gespielt hat, unglaublich viele großartige Momente erlebt und Erfolge gefeiert. Ich ziehe meinen Hut vor ihm, dass er mit 39 Jahren auf dem Platz immer noch eine absolute Führungspersönlichkeit ist, spielerisch und menschlich. Wir werden ihn hier definitiv vermissen, wünschen ihm aber gleichzeitig für seinen nächsten Schritt alles Gute.“ Zur kommenden Saison wird Daniel Flottmann als Co-Trainer die U 19 des SV Werder Bremen begleiten und damit seine Trainerkarriere beginnen.

Daniel Flottmann ergänzt: „Der SV Rödinghausen war nicht nur meine längste, sondern definitiv auch meine schönste Station. Voller Stolz blicke ich auf viele unvergessliche Momente und eine tolle gemeinsame Reise zurück. Natürlich hätte ich allen, die es mit dem SVR halten, gerne noch den Aufstieg zum Abschluss geschenkt. Aber ich wünsche es dem Verein von ganzem Herzen, das dies in Zukunft funktioniert.“

Foto-Quelle: SV Rödinghausen

Das könnte Sie interessieren:

Ex-Essener Timo Becker gewinnt „Fair Play of the Season”-Award

Verteidiger von Holstein Kiel wurde von der DFL ausgezeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert